Patrick Lindner kommt billiger weg

- München - Schlagersänger Patrick Lindner kommt mit dem Urteil in seinem Berufungsprozess um Steuerhinterziehung weit günstiger weg als im ersten Verfahren.

Das Landgericht München I verurteilte den 45-Jährigen am Mittwoch zu einer Geldstrafe in Höhe von 150 000 Euro. Im Dezember 2003 war Lindner zur Zahlung von 432 000 Euro verurteilt worden. Der Sänger hatte dem Fiskus in den Jahren 1993 bis 1996 umgerechnet 166 000 Euro durch unzulässige Abschreibungen für seine Münchner Villa vorenthalten.

In den Steuererklärungen für die Jahre 1993 bis 1996 hatte Lindner angegeben, sein Haus an seinen Manager und damaligen Lebensgefährten Michael Link vermietet zu haben. Nach Auffassung des erstinstanzlichen Gerichts wohnte der Sänger aber schon damals mit Link zusammen. Daher habe er die Kosten für die erlesene Einrichtung und auch die Zinsen für die umgerechnet rund 2,5 Millionen Euro teure Villa nicht als Abschreibungen steuermindernd geltend machen dürfen.

Im ersten Verfahren vor knapp zwei Jahren am Münchner Amtsgericht hatte die Staatsanwaltschaft mehrere Zeugen aufgeboten, um beweisen zu können, dass Lindner und Link die Villa als Paar gemeinsam bewohnten. Es wurden sogar Zeitungsinterviews vom Jahr zuvor verlesen, in denen beide ihr langjähriges Zusammensein bejubelten. Der Vorsitzende Richter sagte damals: "Wenn man alles zusammen sieht, hat das Gericht überhaupt keinen Zweifel, dass die beiden zusammen gewohnt haben, und zwar als Paar." Strafmildernd war berücksichtigt worden, dass die Delikte schon länger zurückliegen und das Finanzamt einige Zeit für seine Arbeit brauchte.

Nach der nun deutlich niedrigeren Geldstrafe verzichteten sowohl die Staatsanwaltschaft als auch Patrick Lindner auf Rechtsmittel. Somit ist das Urteil der 15. Strafkammer am Landgericht München I rechtskräftig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsstern für Gesteck: Stiel in heißes Wasser tauchen
Zum Fest der Liebe sorgt die Komposition aus Weihnachtssternen und Kerzen für eine gemütliche Stimmung. Damit nichts schief läuft, sollten die Stiele nach dem …
Weihnachtsstern für Gesteck: Stiel in heißes Wasser tauchen
Wegen dieses Videos muss eine ägyptische Sängerin zwei Jahre in Haft
Ägyptens Justiz geht weiter mit großer Härte gegen vermutete moralische Verfehlungen in Kultur und Medien vor. Eine Sängerin muss nun zwei Jahren Haft - wegen eines …
Wegen dieses Videos muss eine ägyptische Sängerin zwei Jahre in Haft
Prinz Harry: Knallharter Ehevertrag für seine Verlobte Meghan?
Im Frühjahr 2018 ist es soweit: Prinz Harry heirat seine Auserwählte Meghan Markle. Noch ist sie nur seine Verlobte - doch es wird schon jetzt über eine mögliche …
Prinz Harry: Knallharter Ehevertrag für seine Verlobte Meghan?
Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein
Der als Hemdenkönig bekannt gewordene Unternehmer und Designer Otto Kern ist im Alter von 67 Jahren in Monaco gestorben. Jetzt gibt es neue Details zu den Umständen.
Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein

Kommentare