+
Mädchenschwarm Robert Pattinson

Pattinson: Schauspieler müssen nicht schlau sein

Berlin - Schauspieler Robert Pattinson (26) hält Intelligenz in seinem Job für eher hinderlich. Schließt er etwa von sich auf andere? In Gelddingen ist er nämlich "völlig dämlich", gibt er zu.

"Schauspielerei hat nichts mit Hirn zu tun. Es gibt sie seit Tausenden von Jahren“, sagte der „Twilight“-Star dem Nachrichtenmagazin Focus. „Schauspieler brauchen eine Stimme und ein Gesicht - und Eier vielleicht“, sagte der in Hollywood lebende Brite.

Sein Geld gebe er für “völlig dämliche Sachen aus. So besorge er sich nie ein europäisches Handy, wenn er hier unterwegs sei. Dann müsse er “auf einmal 20.000 Dollar abdrücken".

Weltpremiere des dritten "Twilight"-Films

Weltpremiere des dritten "Twilight"-Films

In seinem neuen Film „Cosmopolis“ spielt Pattinson einen desillusionierten Börsenspekulanten. Das Werk von Regisseur David Cronenberg nach dem Roman von US-Autor Don DeLillo läuft am 5. Juli in den deutschen Kinos an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Lange Zeit schien die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt fast unangreifbar. Doch jetzt bringen neue Wettbewerber wie Zalando, Sephora und Otto frischen Wind …
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Da hat sich jemand so gar nicht an die Etikette gehalten. Emmanuel Macrons Hund benahm sich im piekfeinen Élyséepalast daneben.
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas, Ben Tewaag („Promi Big Brother 2016“), ist am Berliner Hauptbahnhof überfallen worden.
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“

Kommentare