+
Verwirrung um Paul McCartney. Foto: Facundo Arrizabalaga

Paul McCartney auf der falschen Grammy-Party?

Durfte er nicht oder hat er sich in der Party vertan? Ein Video von Paul McCartney erweckt den Eindruck, Türsteher hätten ihn vor einem Club abgewiesen. Der Betreiber widerspricht der Version.

Los Angeles (dpa) - Partyverwirrung um einen Weltstar: Die Promi-Webseite "TMZ.com" veröffentlichte am Dienstag ein Video, auf dem zu sehen sein soll, wie Ex-Beatle Paul McCartney (73) und seine Begleiter von einem Türsteher in Hollywood abgewiesen werden.

Der Vorfall soll sich am Montagabend nach der Grammy-Verleihung bei einer Party von Rapper Tyga im Nachtclub "The Argyle" ereignet haben. In dem Video sind auch der Musiker Beck und Foo-Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins zu sehen.

McCartney reagierte laut "TMZ.com" überrascht, aber mit Humor. Wie sehr VIP müssten sie wohl sein, um reinzukommen, scherzte der Star demnach. "Wir brauchen einen weiteren Hit", hört man den Grammy-Preisträger im Video sagen. Nach wenigen Minuten zog die Gruppe ab.

Der hippe Nachtclub in Hollywood schilderte den Vorfall wenig später anders. Ein Sprecher sagte "TMZ.com", der 73-Jährige habe zwei Partys verwechselt und wollte eigentlich in der Hyde Lounge feiern. Dort schmiss die Plattenfirma von Produzent Mark Ronson (40) eine Grammy-Party. Als McCartney dies realisierte, sei er mit seiner Begleitung abgezogen. 

Auch Rapper Tyga als Gastgeber der Grammy-Party im "Argyle" wusste nichts von einer Weisung des Türstehers, den Briten nicht in den Nachtclub zu lassen. "Warum sollte ich Paul McCartney den Zugang verwehren", twitterte Tyga. "Er ist eine Legende."

Tyga auf Twitter

Bericht TMZ.com mit Video

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare