Paul McCartney bietet Heather Mills 20 Millionen

London - Mehr als ein Jahr nach ihrer Trennung streiten der Sänger Paul McCartney (65) und seine Noch-Ehefrau Heather Mills (39) weiter über die Abfindung.

Der Ex-Beatle biete Mills 20 Millionen Pfund (rund 30 Millionen Euro), doch diese fordere 50 Millionen Pfund, berichtete die britische Zeitung "Times" auf ihrer Webseite. Es könnte zu einem Prozess kommen, da "beide ziemlich stur" seien, zitiert das Blatt einen Anwalt.

Das Paar hatte im Mai vergangenen Jahres nach knapp vier Jahren Ehe die Trennung bekannt gegeben. Dabei geht es neben McCartneys Vermögen, das auf umgerechnet mehr als 1,2 Milliarden Euro geschätzt wird, auch um das Sorgerecht für die gemeinsame kleine Tochter Beatrice. Der Rosenkrieg hatte zeitweise bizarre Formen angenommen, so hatte etwa Mills den Ex-Beatle öffentlich als prügelnden Alkoholiker verunglimpft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat Shakira Millionen an Steuern hinterzogen?
Weil sie in Spanien steuerpflichtig sei, wird Shakira Steuerhinterziehung vorgeworfen. Die spanische Staatsanwaltschaft prüft den Fall nun.
Hat Shakira Millionen an Steuern hinterzogen?
Geschenk zur Royal Wedding: Obdachlosenasyl
Toaster haben sie sicher genug. Comedian Russell Brand hat eine seriöse Geschenkidee für die Royal Wedding.
Geschenk zur Royal Wedding: Obdachlosenasyl
90er-Revival beschert Jasmin Wagner volle Mailbox
In den 90er Jahren macht sie als Blümchen Karriere. Aber Jasmin Wagner lebt trotzdem gerne im Hier und Jetzt.
90er-Revival beschert Jasmin Wagner volle Mailbox
„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert
Über Alkohol-Ausfälle hüllen Prominente in der Regel den Mantel des Schweigens. Nicht so Bastian Pastewka, der jetzt über einen kürzlichen Ausfall gesprochen hat.
„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert

Kommentare