+
Paul McCartney mag die Queen. Foto: Mathias Loevgreen Bojesen

Paul McCartney schwärmte als Schuljunge für die Queen

London (dpa) - Ex-Beatle Paul McCartney (73) hat schon als Schuljunge die britische Königin Elizabeth II. (89) bewundert. "Ich mag die Queen. Als wir aufwuchsen, war sie bildhübsch. Oh yes!", sagte er dem Männermode-Magazin "L'Officiel Hommes".

"Wir waren elf, sie war 21 und sah hinreißend aus. Hatte eine tolle Figur. Ich sollte nicht so reden über Ihre Majestät, aber als Schulbuben sagten wir: "Sieh dir bloß ihre Wahnsinnsoberweite an!"", erinnerte sich McCartney, der tatsächlich 16 Jahre jünger ist als die Queen.

Elizabeth II. hatte Paul McCartney 1997 zum Ritter geschlagen - seitdem darf er sich "Sir" nennen. Von seinen frühen Schwärmereien ahnt die Königin nichts - McCartney hofft aber, dass sie davon erfährt: "Sie war wirklich eine sehr hübsche junge Frau. Sehen Sie sich nur alte Fotos von ihr an." 

Ein Ständchen hat der Ex-Beatle der Königin schon einmal gebracht: Zu ihrem 60. Thronjubiläum 2012 hatte McCartney vor dem Buckingham-Palast seine Hits "Let it Be" und "Live and Let Die" gespielt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April

Kommentare