+
"London. Covent Garden. Jetzt.", twitterte Paul McCartney als Kommentar zu seinem Foto vom "Lunch Break Gig". Rund 2000 Zuhörer kamen.

Nach kurzem 2000 Zuschauer

Ex-Beatle spielte spontan in der Fußgängerzone

London - Ein Straßenmusiker in London kann von so viel Publikum nur träumen: Ex-Beatle Paul McCartney spielte in der Innenstadt spontan einige Lieder - und zog 2000 Leute an.

„Ich wollte schon immer hier als Straßenmusiker auftreten“, sagte Ex-Beatle Paul McCartney bei dem Auftritt am Platz Covent Garden, mit dem er für seine neue Platte „New“ Werbung machte. Mehr als 2000 Zuschauer versammelten sich, als der 71-Jährige am frühen Nachmittag auf einem zur Bühne umfunktionierten Lastwagen erschien. Eine Stunde vorher hatte er seine Fans über Twitter informiert. Er spielte rund 20 Minuten lang.

Vergangene Woche hatte McCartney mit einer ähnlichen Aktion auf dem New Yorker Times Square seine Platte beworben.

In London kam der Vergleich mit dem berühmten letzten Live-Auftritt der Beatles vor ihrer Auflösung auf. Im Januar 1969 waren sie auf dem Dach ihres Plattenlabels Apple in der Savile Row, einen Katzensprung von Covent Garden entfernt, aufgetreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare