+
Isolde Pavarotti.

Pavarotti verlässt die Lindenstraße

Köln - Nach 23 Jahren ist Schluss: Isolde Pavarotti verlässt die "Lindenstraße". Schauspielerin Marianne Rogée nimmt am 29. März in der Folge 1.217 Abschied von der beliebten ARD-Serie.

Mit einem Gesangsauftritt auf der Bühne des Serienlokals "Akropolis" wird Isolde Pavarotti ihren Freunden und Nachbarn Lebewohl sagen. Künftig will sie mit ihrem Partner Bruno Skabowski (Heinz Marecek) auf der italienischen Insel Ischia leben.

Zur Abschiedsfolge Nummer 1.217 mit dem Titel "Adieu" gibt es für die Serienfigur, die seit der neunten Ausgabe des vom WDR produzierten Dauerbrenners dabei ist, noch einmal einen großen Bahnhof: Eigens für den Auftritt hat Drehbuchautorin Irene Fischer, die selbst die derzeit in Untersuchungshaft sitzende Anna Ziegler spielt, ein Lied getextet, wie Pressesprecher Wolfram Lotze weiter verriet. Rogée tritt im wahren Leben selbst immer wieder als Chansonsängerin auf. Und auch in der "Lindenstraße" hatte die von ihr verkörperte Besitzerin des "Lindenstraßen"-Hauses Nummer 3 immer wieder Gesangsauftritte, die in letzter Zeit aber seltener geworden waren.

Ob Isolde und Bruno wieder zurückkommen werden, ist laut Lotze offen. Er verwies darauf, dass nur beim Serientod eine Rückkehr ausgeschlossen sei. Ansonsten habe es ja einige Wiedersehen mit lange verschwundenen oder ausgewanderten Ensemble-Mitgliedern gegeben. Nach Lotzes Worten empfand die Schauspielerin, die in Münster geboren wurde und in Köln lebt, jede Menge Wehmut beim Abschied, der bereits hinter ihr liegt: Ihre letzte Folge wurde nämlich schon im Dezember abgedreht.

Neben der 72-jährigen Isolde Pavarotti, die früher Panowak hieß und sich von einer Friseurin zu einer erfolgreichen Geschäftsfrau und Immobilienbesitzerin mauserte, gibt es noch einige weitere "Lindenstraßen"-Urgesteine: 13 Schauspieler sind laut Lotze seit dem ersten Jahr dabei. Seit der Folge 1, die am 8. Dezember 1985 über den Sender ging, sind es insgesamt sechs. Mit der Erstausstrahlung sonntags um 18.50 Uhr im Ersten erreicht die "Lindenstraße" den Angaben zufolge durchschnittlich 3,5 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 15 Prozent Marktanteil entspricht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht

Kommentare