Pavarotti-Witwe droht mit Klage

Rom - Die Witwe des italienischen Opernstars Luciano Pavarotti setzt zum Gegenangriff an: Nachdem in Italien seit Tagen Gerüchte um eine angebliche Ehekrise schwelen, hat Nicoletta Mantovani (37) jetzt mit einer Klage gedroht.

In einer von ihren drei Anwälten übermittelten Botschaft heißt es, sie wolle gegen die unzähligen "Schlussfolgerungen und Unterstellungen" vorgehen, die "die Atmosphäre der Trauerzeit vergiften, in der sich all diejenigen befinden, die Luciano Pavarotti bewundert und geliebt haben". Es handele sich um eine "Läster-Kampagne", auf die Mantovani notfalls mit einer Klage antworten wolle, zitierte die römische Zeitung "La Repubblica" das Schreiben.

Wenige Tage nach der Beerdigung von "Big Luciano" am Samstag waren in Italien Gerüchte um einen möglichen Erbstreit aufgekommen. Der "Tenorissimo" soll kurz vor seinem Tod ein neues Testament verfasst haben, weil die Ehe mit seiner zweiten Frau nicht glücklich gewesen sei. "Seit ein paar Jahren quält mich Nicoletta, sie lässt mich ganz alleine leben, isoliert mich, selbst Freunde kommen mich nicht mehr besuchen, und sie spricht schlecht über meine Töchter", zitierten Medien kürzlich eine langjährige gute Freundin und Vertraute Pavarottis, die Ärztin Lidia La Marca.

Mantovani denke "immer nur ans Geld, sie kommt mit irgendwelchen Dokumenten, die ich unterschreiben soll", habe er hinzugefügt. "Entweder ich schieße mir eine Kugel in den Kopf oder wir trennen uns", soll Pavarotti gesagt haben.

Der Notar Luciano Buonanno hatte vor ein paar Tagen erklärt, Pavarotti habe am vergangenen 29. Juli ein neues Testament aufgesetzt. Laut Gesetz soll Mantovani aber immerhin 25 Prozent des auf 200 Millionen Euro geschätzten Vermögens erhalten, sagte er. Die drei erwachsenen Töchter aus erster Ehe und die kleine Alice aus der Verbindung mit Mantovani teilen sich demnach 50 Prozent des Erbes, während der Sänger nur über die übrigen 25 Prozent "frei verfügen" konnte, hieß es. Das Testament soll in den nächsten Monaten eröffnet werden.

Pavarotti und seine über 30 Jahre jüngere ehemalige Sekretärin Mantovani hatten Ende 2003 geheiratet. Bei dem Tenor war im vergangenen Jahr Krebs an der Bauchspeicheldrüse diagnostiziert worden. In der vergangenen Woche erlag er im Alter von 71 Jahren in seiner Heimatstadt Modena seinem Leiden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare