Pelé in Brasilien von Jugendgang ausgeraubt

Rio de Janeiro - Nicht einmal das größte Sportidol des Landes ist in Brasilien vor Verbrechern sicher: Fußball-"König" Pelé wurde in seinem Wagen von einer Jugendbande ausgeraubt, obwohl ihn die Täter erkannten, berichteten Medien.

Der Überfall habe sich bereits am 13. Juni in der Nähe des Badeortes Guarujá im Bundesstaat São Paulo ereignet, hieß es unter Berufung auf einen Manager des 67-Jährigen. Pelé habe keinen Widerstand geleistet und den Räubern eine goldene Halskette, ein Handy und eine besonders wertvolle Armbanduhr übergeben.

Es habe sich um einen "Arrastão", einen der auf Straßen und Stränden nicht seltenen Massenüberfälle gehandelt, berichteten Medien. Die rund zehn mit Pistolen und Messern bewaffneten Täter hätten dabei unter anderem auch Pelés Wagen, der von einem Chauffeur gelenkt worden sei, kurz vor einer Tunneleinfahrt umringt. Pelé habe den Eindruck gehabt, dass die Täter unter Drogen standen. Wie die meisten Opfer der zunehmenden Kriminalität in Brasilien erstattete auch Pelé den Angaben zufolge keine Anzeige.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare