Pelé wird Werbefigur für die Fußball-WM 2014

Rio de Janeiro - Nach langem Hin und Her hat sich die Fußball-Legende jetzt doch als Werbefigur für die Weltmeisterschaft in seiner Heimat Brasilien zur Verfügung gestellt. Der Nationalverband CBF verglich die Aufgabe des 67-Jährigen mit jener von Franz Beckenbauer vor der WM in Deutschland.

Einen entsprechenden Vertrag mit CBF hat Pelé bereits unterzeichnet. "Ich will, dass es ein beispielhaftes Turnier auch im Vergleich mit den früheren Weltmeisterschaften wird", sagte er. Ricardo Teixeira, Präsident des brasilianischen Fußball-Verbandes betonte allerdings, Pelé müsse als Werbefigur noch vom Weltverband FIFA akzeptiert werden.

Der weltweit bekannte Fußballer, der als 17-Jähriger 1958 Brasilien in Schweden zum ersten von inzwischen fünf Weltmeistertiteln schoss und 1970 in Mexiko mit der Seleção eine weitere WM gewann, wird den CBF-Angaben zufolge unter anderem die 31 Länder besuchen, deren Nationalteams sich für das Turnier 2014 qualifizieren. "Ich habe eigentlich seinerzeit meine Stiefel an den Nagel gehängt, um nicht mehr so viel reisen zu müssen, aber der CBF-Präsident hat mich nun doch überzeugt und mit der Werbekampagne beauftragt", erklärte Pelé. Laut Teixeira wird Pelé eine "immens wichtige Aufgabe übernehmen". Es sei ja bekannt, wie wichtig die internationalen Beziehungen für das gelingen einer Fußball-WM sind, so der CBF-Präsident.

Medien hatten in den vergangenen Jahren versichert, Teixeira und Pelé seien unter anderem aufgrund "geschäftlicher Probleme" nicht gut aufeinander zu sprechen. Bei der Vergabe der WM 2014 an Brasilien war Pelé etwa im Oktober vergangenen Jahres in Zürich nicht unter den von Teixeira eingeladenen Persönlichkeiten des südamerikanischen Landes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Niederbayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
Egal, was Cathy Hummels auf ihrer Instagram-Seite postet, es löst eine Flut von Kommentaren aus. Jetzt gab sie einen Restaurant-Tipp, doch die Fans thematisieren etwas …
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Die neue "Forbes"-Liste der am besten bezahlten Promis ist da. Floyd Mayweather hat sich auf Platz eins hochgeboxt. Die Drittplatzierte ist erst 20 Jahre alt.
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Sternekoch Witzigmann kritisiert Lebensmittelverschwendung
Dem Koch Eckart Witzigmann stößt der Umgang mit Lebensmittel in Europa übel auf. Besonders die Deutschen würden negativ herausstechen.
Sternekoch Witzigmann kritisiert Lebensmittelverschwendung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.