+
Per Gessle hat viele Interessen - und Musik im Blut (2011). Foto: Angelika Warmuth

Per Gessle wollte eigentlich Architekt werden

Berlin (dpa) - Seit bald 30 Jahren macht er mit Roxette ("Joyride", "The Look") Musik, aber ursprünglich hatte Per Gessle (56) andere Berufspläne.

"Es war mir wichtig, einen Job zu finden, in dem ich mich ausdrücken konnte. Eigentlich wolle ich Architektur studieren. Aber dann kam New Wave auf und ich hab' lieber 'ne Band gegründet", sagte der Schwede der Nachrichtenagentur dpa.

Auf der Bühne zu stehen, das hätten er und Roxette-Frontfrau Marie Fredriksson einfach in ihrer DNA. Wichtig sei aber auch, sich zwischendurch fitzuhalten. "Wenn wir auf Tour sind, ist ja allein schon der Auftritt Sport. Aber wenn du zwei Monate oder so frei hast, ist das anders. Dann versuche ich jeden Tag mindestens eine Stunde spazieren zu gehen."

Derzeit sind Roxette, die nächstes Jahr 30. Bühnenjubiläum feiern, auf großer Tour. Im Sommer machen sie auch in Deutschland Halt.

Roxette-Tour

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Am Freitagabend wurde gemeldet, dass sich der Hollywood-Star …
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen

Kommentare