Pete Doherty muss eine Entziehungskur machen

- London - Wegen illegalen Besitzes von Heroin und Kokain ist der britische Rockmusiker Pete Doherty (26) zu zwölf Monaten gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Außerdem muss er eine Entziehungskur mitmachen, entschied am Mittwoch ein Gericht in London.

Der Leadsänger der Band Babyshambles und Ex-Freund des Supermodels Kate Moss hatte sich in dem Verfahren des illegalen Drogenbesitzes in insgesamt sieben Fällen schuldig bekannt. Der Richter warnte Doherty, dass er noch einmal glimpflich davon gekommen sei. Bei einem Verstoß gegen die jetzt erlassenen Anordnungen müsse er mit einer Gefängnisstrafe rechnen.

Welche gemeinnützige Arbeit der Rocker, der bereits mehrfach wegen Rauschgiftdelikten mit der Polizei zu tun hatte, konkret verrichten soll, sagte das Gericht zunächst nicht. Doherty war am 26. Januar in London von Zivilfahndern erneut festgenommen worden, nachdem sie ihn im Londoner Viertel Whitechapel in benebeltem Zustand angetroffen hatten.

Bereits eine Woche zuvor war gegen den "Drogen-Rocker" Anklage wegen Rauschgiftbesitzes erhoben worden. Polizisten hatten im November bei ihm knapp ein Gramm Heroin sowie kleinere Mengen Crack, Morphium und Haschisch gefunden. Anders als Doherty hatte Kate Moss sich im vergangenen Jahr vom Kokain losgesagt und in den USA eine Entziehungskur begonnen. Zugleich hatte sie Doherty den Laufpass gegeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brit Awards: Diese Stars wurden ausgezeichnet
London - David Bowie bekommt bei den Brit Awards posthum zwei Auszeichnungen. Die Musikbranche feiert auch den verstorbenen Sänger George Michael. Und Katy Perry wird …
Brit Awards: Diese Stars wurden ausgezeichnet
Splissgefahr: Haare nicht trockenrubbeln
Gegen Spliss hilft nur Pflege. Die beginnt schon beim Waschen. Vor allem aber beim Föhnen ist guter Rat teuer. Den gibt Friseurmeister Jens Dagné.
Splissgefahr: Haare nicht trockenrubbeln
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Erster Tag der Mailänder Modewoche und gleich zwei Highlights. Gucci mixte über alle Grenzen hinweg. Und Wunderkind präsentierte sich mit einer politischen Botschaft.
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger
Köln - Spätes Mutterglück für Moderatorin Caroline Beil: Die 50-Jährige bekommt ein zweites Kind. Die Freude ist dementsprechend groß.
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger

Kommentare