+
Peter Fox

Peter Fox: Vorerst wieder Seeed statt solo

Berlin - Popstar Peter Fox (37) beendet seine Solokarriere - zumindest vorübergehend. Der Hip-Hop- und Reggae-Musiker will sich 2010 und 2011 vor allem auf seine Band Seeed konzentrieren.

Das berichtet seine Plattenfirma. Danach sei eine Rückkehr als Solokünstler offen.

Es wäre auch möglich, dass er sich 2012 gänzlich neu erfindet, hieß es bei Warner Music. Am Wochenende hatte die Schweizer Zeitung “Sonntag“ den Musiker mit den Worten zitiert: “Der anstehende Festivalsommer wird der letzte sein, an dem ich solo auftreten werde“. Ihm sei der Rummel um seine Person zu groß geworden. “Auf der Straße werde ich dauernd erkannt und meine Privatsphäre leidet darunter massiv.“

“Er hat das aus seiner Gemütslage heraus gesagt“, sagte Norbert Rudnitzky von Warner Music. Vermutlich habe er es auch so gemeint. “In Interviews war schon oft zu lesen, dass ihm der Medienrummel in letzter Zeit zu viel geworden ist“. Sicher sagen könne man derzeit aber nur, dass er sich in den nächsten Jahren vor allem auf das neue Album von Seeed konzentrieren möchte, sagte Rudnitzky.

Auf der Internetseite des Künstlers häuften sich bis zum Montagabend Forderungen nach einem Rücktritt vom angekündigten Rücktritt. Bekannt wurde Fox zunächst als einer der Frontmänner der Band Seeed. Mit dem Album “Stadtaffe“ sorgte er 2008 als Solokünstler für Aufsehen und erhielt mehrere Echo Awards.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare