1 von 37
Peter Maffay im Jahr 1996...
2 von 37
... und bei einem Konzert im selben Jahr.
3 von 37
Peter Maffay 1999 bei der Pressevorstellung der Musical Produktion "Tabaluga und Lilli".
4 von 37
Im August 2009 wurde Peter Maffay 60. Gleichzeitig feierte er sein 40-jähriges Bühnenjubiläum.
5 von 37
Er rockt die Bühne: Peter Maffay bei einem Konzert in Basel 2008.
6 von 37
Ausladende Gestik: Peter Maffay in der Philharmonie in München.
7 von 37
Ausladende Gestik: Peter Maffay in der Philharmonie in München.
8 von 37
Mit einem rund drei Stunden langen Konzert eröffnet der Rocksänger Peter Maffay im Mai 2005 im Bad Segeberger Freilichttheater seine Open-Air-Tournee.

Musiker und Wohltäter: Peter Maffay seit 40 Jahren auf der Bühne

Er war Schlagerstar und wurde zum Rocker. Neben der Musik engagiert sich Peter Maffay auch noch sozial. Am 30. August feiert er seinen 60. Geburtstag und sein 40. Bühnenjubiläum.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Deutschland sucht das Super-WM-Orakel
Wer wird Nachfolger von Krake Paul: Tiger Fedor, Schwein Eberhard oder Eisbärbaby Nanook? Zahlreiche Zoos, Tierparks, Landwirte und Medien bieten tierische Orakel zur …
Deutschland sucht das Super-WM-Orakel
Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin
Königin Elizabeth II. und Herzogin Meghan haben eine Brücke über den Fluss Mersey eingeweiht, ein Milliardenprojekt. Sie reisten mit dem Zug nach Runcorn und wurden dort …
Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin
Queen feiert Geburtstag - Herzogin Meghan erstmals dabei
Die Sonne strahlt zum offiziellen Geburtstag der Queen. Zum ersten Mal beim "Trooping the Colour" dabei waren Herzogin Meghan und ein Soldat mit einer ganz besonderen …
Queen feiert Geburtstag - Herzogin Meghan erstmals dabei
Locker zum Sieg: Ingolf Lück gewinnt "Let's Dance"
Er tanzt, hat Spaß und siegt: Der Komiker und Entertainer Ingolf Lück wird "Dancing Star 2018". Dabei stellt er einen Rekord auf.
Locker zum Sieg: Ingolf Lück gewinnt "Let's Dance"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.