+
Freudentränen wegen des Erfolgs von „Happy“: Pharell Williams weint bei Oprah Winfrey.

Freudentränen wegen „Happy“

Pharell Williams weint bei Oprah Winfrey

Chicago - Pharrell Williams' Welthit „Happy“ hat schon unzählige Menschen glücklich gemacht - nun brach der Musiker wegen des Songs bei Oprah Winfrey selbst in Freudentränen aus.

Während eines Interviews mit US-Talkmasterin begann der Musik-Star plötzlich zu weinen, als Clips von Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt gezeigt wurden, die zu dem Gute-Laune-Hit tanzen.

„Es ist überwältigend“, sagte der 41-Jährige unter Tränen. „Ich liebe, was ich tue und ich schätze einfach die Tatsache, dass die Menschen so lang an mich geglaubt haben, dass ich es bis hierhin schaffen konnte.“

Winfrey (60) reichte ihm ein Taschentuch. „Wow, ich weine bei Oprah“, scherzte Williams.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer um Cranberries-Sängerin: Freund veröffentlicht Inhalt von letzter Nachricht
Die Musikwelt trauert um Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan. Ein Freund der Verstorbenen hat nun von der letzten Nachricht der Sängerin berichtet.
Trauer um Cranberries-Sängerin: Freund veröffentlicht Inhalt von letzter Nachricht
Herzogin Kate: Verrät Kleiderwahl das Geschlecht ihres Babys?
Wird das royale Baby ein Mädchen oder ein Junge? Die Spekulationen um Prinzessin Kates Baby nehmen zu.
Herzogin Kate: Verrät Kleiderwahl das Geschlecht ihres Babys?
Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Kaum ein Foto, auf dem Schlagerstar Michael Wendler in letzter Zeit nicht oberkörperfrei seine Bauchmuskeln präsentiert. Allerdings gibt es Zweifel, ob der Sixpack des …
Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
Taylor Swift ist von Ordnungshütern gewarnt worden, es gebe einen 58 jährigen Mann, der behaupte ihr Freund zu sein und um eine Waffe gebeten habe, um sie zu beschützen.
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan

Kommentare