+
Pietro Lombardi will nun auch eine berufliche Trennung von Sarah. Darum hat er jetzt sogar die Agentur gewechselt.

Endgültiger Schlussstrich

Pietro Lombardi: Jetzt trennt er sich ein zweites Mal von Sarah

  • schließen

Köln - Noch deutlicher könnte eine Trennung nicht sein! Nach dem lang diskutierten Ehe-Aus von Sarah (24) und Pietro Lombardi (24), hat sich der gehörnte Ehemann nun quasi noch ein zweites Mal von Sarah getrennt - und die Agentur gewechselt.

Update vom 2. Januar 2017: Auch im neuen Jahr wird man wohl noch einiges von den Lombardis hören. Via Facebook und Instagram meldeten sich die Noch-Eheleute zum Jahreswechsel. Auf einem Instagram-Post des FC-Köln-Kickers Dominique Heintz ist Pietro Lombardi bei einer Silvester-Feier zu sehen.

Pietro Lombardi hat definitiv die Schnauze voll von seiner einst so geliebten Sarah. Nach dem offiziell bereits bestätigten Ehe-Aus und der räumlichen Trennung der beiden, will sich der einstige DSDS-Sieger nun voll und ganz auf die Wiederbelebung seiner einstigen Gesangskarriere konzentrieren und an seine alten Erfolge anknüpfen.

Möglichst weit weg von Sarah - auch bei der Karriere

Damit er dabei nie wieder mit Sarah in Verbindung gebracht wird, hat er jetzt offenbar die Agentur gewechselt. Wie die Bild-Zeitung berichtet, wird er sich künftig von „SR Management“ vertreten lassen. Das Team um Management-Chef Sascha Rinne betreut unter anderem Stars wie Ex-Tennis-Profi Boris Becker (49) und Ehefrau Lilly (40) , TvoG-Moderator Thore Schölermann (32), Sänger Giovanni Zarella (38) und Comedian Oliver Pocher (38).

Zuvor wurden Pietro und Sarah gemeinsam von der Erfolgsagentur „Pool Positon“ von Alexander Elbertzhagen betreut, die sich unter anderem auch um namhafte Stars wie Barbara Schöneberger (42), Michelle Hunziker (39) und Sandra Maischberger (59) kümmert. 

Scheint so, als wolle Pietro für seinen Neuanfang den kompletten Cut mit seiner baldigen Ex-Frau. Sarah soll nach Informationen der Bild-Zeitung nämlich der Agentur „Pool Postion“ treu bleiben.

Viel Lärm um eine Trennung

Dass Pietro im Moment gar nicht gut auf Sarah zu sprechen ist, scheint verständlich. Erst am Mittwoch hatte Sarahs Ex-Freund und Fremdgeh-Affäre Michal T. dem OK-Magazin bestätigt, dass er und Sarah wieder ein Paar und sehr glücklich zusammen sind. Dieselbe Aussage, die er schon vor kurzem via Facebook getätigt hatte.

Anderen Informationen zufolge soll Sarah Lombardi sogar mit dem Gedanken spielen, möglichst bald mit Michal T. ein Geschwisterchen für Söhnchen Alessio (1) zu bekommen.

Nach all dem Aufruhr den es in den letzten Monaten um die Lombardis gab, scheinen sich die Wogen nun langsam zu glätten. Der einstige Trennungskrach um pikante Fotos, Lügen, Schlägereien mit Polizeiaufgebot, tränenreiche Statements der Familien und stundenlange Trennungs-Specials, scheint vorüber.

Während Sarah nun ihr frisches Liebesglück mit Michal T. genießt und gemeinsam mit Söhnchen Alessio heile Familie spielt, will Pietro einfach nur noch eins: Wieder singen. Dass er dafür an Heiligabend alleine unterm Weihnachtsbaum sitzen wird klingt zwar traurig, aber Pietro ist trotzdem glücklich, weil er am 26. sein Söhnchen Alessio bei sich habe. Und der ist ja, wie Sarah und Pietro stets betonen, das Allerwichtigste.

Katharina Haase

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stefan Raab gibt jungen Gründern Erfolgstipps
Seit seinem Abschied vom Fernsehen hat sich der Entertainer in der Öffentlichkeit rar gemacht. Jetzt aber ist Stefan Raab in München mal wieder aufgetaucht - und die …
Stefan Raab gibt jungen Gründern Erfolgstipps
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare