Pink-Floyd-Klassiker wird zur Protesthymne

New York - Die kanadische Rockband "Blurred Vision" hat aus dem Pink-Floyd-Klassiker “Another Brick in the Wall“ ein Prostetslied für junge Iraner getextet.

Eine von einer kanadischen Rockband verfasste Cover-Version des Pink-Floyd-Klassikers “Another Brick in the Wall“ soll die Unzufriedenheit iranischer Jugendlicher mit ihrer Regierung zum Ausdruck bringen. Urheber der Adaption sind zwei iranische Brüder, Frontsänger der in Toronto ansässigen Band Blurred Vision, die das ursprünglich als Lehrer- und Bildungsschelte gedachte Lied unter dem Titel “Hey, Ayatollah, leave those kids alone!“ (“Hey, Ayatollah, lass diese Kinder in Ruhe“) darbieten.

Hier geht's zum Youtube-Video von “Hey, Ayatollah, leave those kids alone!“.

Mit der Cover-Version soll der Unmut junger Menschen über die politische Lage im Iran ausgedrückt werden, wo das Spielen von Rockmusik unter Strafe steht. Das Video von “Hey, Ayatollah“ ist auf dem Online-Portal YouTube zu sehen und wurde bislang von mehr als 160.000 Menschen angeschaut. Roger Waters, Gründungsmitglied von Pink Floyd, hatte der kanadischen Nachwuchsband erlaubt, den aus dem Album “The Wall“ stammenden Song neu aufzulegen. Die Erlöse aus der Vermarktung sollen an die Menschenrechtsorganisation Amnesty International fließen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe

Kommentare