+
In ihrer neuen Rolle als Mutter geht Pink voll auf.

Pink: "Weniger arschig als früher"

Los Angeles - Von der wilden Party-Queen zur fürsorglichen Mutter - so hat sich Pink in den letzten Monaten verändert. Jetzt sprach die Sängerin über ihr Familienglück mit Tochter Willow.

Pink (32) hat jetzt Spaß mit ihrer kleinen Tochter (1) statt auf Partys. „Ich bin weniger arschig als früher“, sagte die Sängerin („Get The Party Started“) der Zeitschrift In - Das Star & Style Magazin über ihr Leben mit ihrem Kind, das am 2. Juni 2011 zur Welt kam. „Seit sie da ist, ist mein Leben leichter, lockerer geworden. Ich verzichte jetzt auf wilde Partys, auf Zigaretten und - na ja, fast - auf Alkohol.“ Popstar Pink vermisst das wilde Nightlife angeblich gar nicht: „Unsere Partys feiern wir jetzt zu Hause. Nach dem Tag mit Willow, die herumläuft wie eine Wilde und überall drauf rumtrommelt, bin ich abends zu kaputt, um noch feiern zu gehen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare