Pitt und Clooney spielen für die Rechte der Schwulen

Los Angeles - Die Superstars George Clooney und Brad Pitt sowie eine Reihe weiterer Hollywood-Größen standen am Wochenende gemeinsam auf der Bühne. Für einen guten Zweck:

Es ist tatsächlich der große Filmstar Brad Pitt, der hier als Theaterschauspieler auf der Bühne steht, neben Kollegen wie George Clooney, Jamie Lee Curtis, Martin Sheen, Jane Lynch und Kevin Bacon.

In Los Angeles wurde am Wochenende das Bühnenstück "8" gegeben, dass sich in besonderer Weise für die Rechte Homosexueller einsetzt. Die Aufführung im restlos ausverkauften Wilshire Ebell Theatre handelt vom gerichtlichen Tauziehen um die Homosexuellen-Ehe im US-Bundesstaat Kalifornien.

Diese war nach einem Referendem 2008 verboten worden. Die Aufführung wurde auch im Internet übertragen und hatte dort mehr als 200.000 Zuschauer.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare