Placebo-Sänger Brian Molko

Facebook? "Kein Verlangen, so zu kommunizieren"

Berlin - Der Sänger der britischen Rockband Placebo, Brian Molko, hält nichts von sozialen Netzwerken. Im Gegenteil: Er hat eine ganz andere Befürchtung in Bezug auf Facebook und Co.

„Ich habe keinerlei Verlangen danach, auf diesem Wege zu kommunizieren“, sagte der Placebo-Sänger Brian Molko der Berliner Zeitung vom Donnerstag. Das Austauschen im Netz sei möglicherweise eine Flucht von Menschen, „die nicht in der Lage sind, mit echten Emotionen, mit echten Mensch-zu-Mensch-Beziehungen umzugehen“.

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

In dem aktuellen Placebo-Song „Too Many Friends“ stelle er sich die Frage, ob die Verbindung in sozialen Netzwerken Menschen wirklich näher zusammenbringe, sagte Molko. „Oder gedeiht dadurch nicht eher eine neue Form der sozialen Entfremdung?“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare