Placebo-Sänger Brian Molko

Facebook? "Kein Verlangen, so zu kommunizieren"

Berlin - Der Sänger der britischen Rockband Placebo, Brian Molko, hält nichts von sozialen Netzwerken. Im Gegenteil: Er hat eine ganz andere Befürchtung in Bezug auf Facebook und Co.

„Ich habe keinerlei Verlangen danach, auf diesem Wege zu kommunizieren“, sagte der Placebo-Sänger Brian Molko der Berliner Zeitung vom Donnerstag. Das Austauschen im Netz sei möglicherweise eine Flucht von Menschen, „die nicht in der Lage sind, mit echten Emotionen, mit echten Mensch-zu-Mensch-Beziehungen umzugehen“.

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

In dem aktuellen Placebo-Song „Too Many Friends“ stelle er sich die Frage, ob die Verbindung in sozialen Netzwerken Menschen wirklich näher zusammenbringe, sagte Molko. „Oder gedeiht dadurch nicht eher eine neue Form der sozialen Entfremdung?“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit zwischen „Sex and The City“-Stars eskaliert: Samantha Jones soll für Teil 3 sterben
„Heuchlerin“, „Du bist nicht meine Freundin“ - diese Worte sind im Streit zwischen den "Sex and the City"-Darstellerinnen Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker gefallen. …
Streit zwischen „Sex and The City“-Stars eskaliert: Samantha Jones soll für Teil 3 sterben
Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen
Eine Woche nach seinem Tod wird der dänische Prinz Henrik in kleinem Kreis in Kopenhagen beigesetzt. Ein offizielles Staatsbegräbnis hatte er nicht gewollt.
Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen
Helene-Fischer-Ausfall: Veranstalter meldet sich zu Wort
Helene Fischer (33) scheint wieder gesund zu sein. Das zeigt eine neue, offizielle Mitteilung auf Facebook.
Helene-Fischer-Ausfall: Veranstalter meldet sich zu Wort
Erwischt! Irre Fotos von Helene Fischer nach Wien-Konzert aufgetaucht
Nach sieben Konzertabsagen und Zittern über ihre Gesundheit feierte Helene Fischer ihr Comeback. Auf der Bühne und am Würstelstand.
Erwischt! Irre Fotos von Helene Fischer nach Wien-Konzert aufgetaucht

Kommentare