Plädoyers zeichnen Jackson als Verführer und Opfer

- Santa Maria - Die Eröffnungsplädoyers von Anklage und Verteidigung haben Popstar Michael Jackson (46) zum Auftakt eines Missbrauchsprozesses in Kalifornien als Kindesverführer und Opfer einer geldgierigen Familie dargestellt.

<P>Nach den Worten von Staatsanwalt Tom Sneddon ließ Jackson "Wein, Wodka und Bourbon" fließen, wenn er jungen Besuch auf der Neverland Ranch empfing. In Jacksons Schlafzimmer hätten sich die Sexmagazine gestapelt und auf seinem Computer habe er die Minderjährigen mit Pornographie vertraut gemacht, erklärte Sneddon den zwölf Geschworenen am Montag in Santa Maria.</P><P>Dagegen charakterisierte Jacksons Anwalt Tom Mesereau den früheren "King of Pop" als "naives Opfer" einer geldgierigen Familie. In einem Plädoyer, das Beobachter als klar strukturiert, verständlich und überzeugend bezeichneten, beschrieb Mesereau die Mutter von Jacksons jungem Kläger als "professionelle Klägerin". Sie habe mehrfach vor Gericht sexuelle Belästigung und Freiheitsberaubung geltend gemacht und dafür hohe Abfindungen einkassiert.</P><P>"Diese Anklagen sind erfunden, ein Schwindel, unfundiert", sagte Mesereau. Was der Junge behauptet, sei nie passiert. "Die Mutter hat ihre Kinder als Mittel benutzt, um sich an Prominente ranzumachen", sagte Mesereau. "Und Michael Jackson fiel unglücklicherweise auf sie rein". Staatsanwalt Sneddon hielt in seinem Plädoyer dagegen, dass Jackson seine jungen Gäste nur deshalb in den Neverland-Park lockte, weil er sie sexuell zu verführen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Der Arzt und Entertainer geht unter die Magazinmacher. Ab Januar 2018 erscheint "Stern Gesund Leben" mit ihm auch auf dem Cover sechs Mal im Jahr.
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung …
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Die französische Schauspielerin Danielle Darrieux ist tot.
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht
Rund 600 000 Deutsche sind Pate eines Kindes in einem ärmeren Land. Mutter Beimer aus der "Lindenstraße", die Schauspielerin Marie-Luise Marjan, zählt bereits ihr …
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht

Kommentare