+
Die Queen und ihr Ehemann kommen schon bald nach Deutschland.

In nur 15 Minuten

Plätze zur Verabschiedung der Queen schon ausverkauft

Celle - In wenigen Wochen kommt Queen Elizabeth II. mit ihrem Mann Prinz Philip nach Deutschland. Die 600 Plätze für die Verabschiedung der Royals waren schnell weg.

Das britische Königspaar einmal aus der Nähe zu sehen, scheint ein Traum für viele Leute zu sein. Im Juni besucht Queen Elizabeth II. zusammen mit ihrem Mann Prinz Philip Deutschland - und innerhalb von nur 15 Minuten waren die 600 Plätze für die Verabschiedung der Queen am Militärflughafen Celle vergeben, wie die niedersächsische Staatskanzlei am Dienstag in Hannover mitteilte. Interessierte konnten sich dafür im Internet anmelden, auch Bewerber aus Bayern und Baden-Württemberg zählen laut Staatskanzlei zu den Glücklichen. Darüber hinaus dürfen drei bereits ausgewählte Schulklassen aus Celle und Umgebung am 26. Juni den Royals zuwinken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
München - Erst am Dienstag hat Harry G via Facebook mit der Deutschen Bahn Schluss gemacht. Doch die beiden Parteien tauschen bereits wieder liebevolle Worte aus. Gibt …
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G

Kommentare