+
Schauspielerin Eva Longoria hat Ärger mit ihrer fehlgeschlagenen Investition in einen Nachtclub in Las Vegas.

Pleite-Nachtclub bereitet Eva Longoria weiter Ärger

Los Angeles - “Desperate Housewives“-Star Eva Longoria hat nach der Insolvenz ihres Nachtclus in Las Vegas weiter Ärger mit ihrer fehlgeschlagenen Investition.

Ein früherer Partner des Clubs Beso, der zu einem Drittel Longoria gehört, verklagt die Schauspielerin auf mindestens vier Millionen Dollar Schadensersatz. Longoria hatte Nachum 2009 eine Million Dollar geliehen und sollte ihm Gegenzug jährliche Zinsen in Höhe von acht Prozent und eine Beteiligung an dem Club erhalten.

Nachum wirft Longoria in der am Montag in Los Angeles eingereichten Klage Wucher vor. Er bezifferte seinen Schaden auf vier Millionen Dollar. Longorias Agentin bezeichnete die Vorwürfe als haltlos.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.