+
So hergerichtet posiert Pocher auf seiner Twitter-Seite.

Achtung Verwechslungsgefahr!

Pocher: Mit diesem Foto provoziert er Becker

München - Oliver Pocher provoziert wieder auf Twitter in Richtung Boris Becker: Dort postete der Comedian ein spaßiges Bild von seinen Vorbereitungen auf das TV-Duell.

Man muss direkt zweimal hinschauen: Auf dem Twitter-Profil von Oliver Pocherhat sich ein Foto von Boris Becker eingeschlichen. Nein, halt. Auf den zweiten Blick erkennt man Unterschiede: Das Konterfei ist deutlich jünger und schmaler im Gesicht. Er wirkt, als stünde er unter Hochspannung. Der Gesichtsausdruck schwankt zwischen überrascht und leer. Es ist Pocher selbst, der sich als Boris Becker verkleidet hat und den Tennis-Star auf die Schippe nimmt. Unter dem Foto berichtet er von seinem anstrengenden Training für Freitag: "Habe mich SEHR INTENSIV auf das Duell gegen Boris vorbereitet", schreibt der 35-Jährige Spaßvogel dazu.

Grund für die neuerliche, an Becker gerichtete Provokation ist das TV-Duell "Alle auf den Kleinen", das am Freitag um 20.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt wird. Im Laufe des Twitter-Zoffs zwischen Becker und Pocher hat der Entertainer den ehemaligen Tennis-Star selbst dazu eingeladen. 

Der sogenannte "Tweef", also Twitter-Streit, begann mit der Warnung Pochers an Becker, der in seiner Biografie über seine Ex-Verlobte Sandy Meyer-Wölden sprach, die heute Olli Pochers Noch-Ehefrau ist, sich nicht mit den Pochers anzulegen. Denn solange Alessandra, wie sie sich heute nennt, den Namen Pocher tragen würde, solle sich Becker überlegen, was er schreibe.

PR-Aktion oder Schlagabtausch?

Becker konterte mit einem lakonischen: "Ich wünsche dir viel Spaß bei der Scheidung...". Daraufhin hat Pocher ihn zum Schlagabtausch eingeladen. Viele befürchten einen PR-Gag hinter der Aktion. Unklar ist zudem, wer wieviel Geld von RTL für den Auftritt in der Show erhält. Ein Sprecher wollte sich nicht zu Vertragsinhalten äußern. Laut Pocher sei die Einladung "spontan" erfolgt.

Die Sonderausgabe der Sendung trägt den vielversprechenden Titel "Becker gegen Pocher - Der Showdown". Zur Seite stehen wird dem ehemaligen Profispieler seine Ehefrau: „Lilly und ich sind bereit und freuen uns auf die spannenden Herausforderungen. Die Emotionen auf beiden Seiten sind groß und der Ausgang der Show völlig offen. Wir können für nichts garantieren", wird Becker von RTL zitiert.

Lesen Sie hier mehr dazu

Becker gegen Pocher: Showdown im TV

Die schlechtesten Vorbilder für Kinder

Die schlechtesten Vorbilder für Kinder

VF

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare