+
Der frühere Frontman der US-Rockband Poison, Bret Michaels, ist wieder im Krankenhaus.

Poison-Star Bret Michaels wieder im Krankenhaus

Los Angeles - Der frühere Frontman der US-Rockband Poison, Bret Michaels, ist wieder im Krankenhaus. Er habe Anzeichen eines Schlaganfalls gehabt und leide an einem Loch im Herzen.

Der frühere Frontman der US-Rockband Poison, Bret Michaels, ist wieder im Krankenhaus. Der 47-Jährige habe Anzeichen für einen Schlaganfall gehabt, bestätigte sein Agent am Donnerstag. Außerdem sei ein Loch in seinem Herzen festgestellt worden. Die Krankheit sei aber behandelbar.

Die Urlaubsziele der Stars

Die Urlaubsziele der Stars

Michaels “laufe, rede und mache seine täglichen Reha-Übungen“, heißt es auf seiner Web-Site. Michaels hatte vor einem Monat eine Gehirnblutung und wurde zwei Wochen im Krankenhaus behandelt. Eigentlich wollte er nächste Woche auf die Bühne zurückkehren und auf einem Festival in Biloxi im US-Staat Mississippi auftreten. Zuletzt war der 47-Jährige in einigen Reality-TV-Shows im US-Fernsehen zu sehen.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare