+
Roman Polanski

Auslieferung abgelehnt: Polanski weiter im Knast

Bellinzona - Im Kampf gegen seine Auslieferung an die USA hat Roman Polanski einen weiteren Rückschlag erlitten. Der Filmregisseur bleibt in der Schweiz in Haft.

Lesen Sie auch:

Keine OP - Polanski muss zurück ins Gefängnis

Prominente Frauen streiten über Polanski

Das Bundesstrafgericht in Bellinzona lehnte am Dienstag die Beschwerde des 76-Jährigen ab und verwies auf eine große Fluchtgefahr. Polanski kann diese Entscheidung vor dem Bundesgericht anfechten. Die von Polanski angebotene Kaution genüge nicht den gesetzlichen Anforderungen, um Ersatzmaßnahmen wie Hausarrest mit elektronischer Fußfessel prüfen zu können, erklärte das Gericht. Eine Haftentlassung komme zurzeit nicht in Frage.

Polanski könne dem Justizministerium einen “konkreten Vorschlag hinsichtlich Höhe und gesetzeskonformer Art der Kaution“ unterbreiten, schrieb das Bundesstrafgericht weiter. Das Ministerium hatte sich bereits vor zwei Wochen gegen eine Haftentlassung ausgesprochen - ebenfalls mit der Begründung, das Fluchtrisiko werde als hoch eingestuft. Die Voraussetzungen für eine Überstellung Polanskis in die USA würden erst im eigentlichen Auslieferungsverfahren eingehend geprüft, ergänzte das Bundesstrafgericht.

Die USA wollen den Filmemacher wegen des sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen Mädchens im Jahre 1977 zur Rechenschaft ziehen. Polanski war am 26. September auf dem Flughafen Zürich-Kloten verhaftet worden, als er anlässlich des Züricher Filmfestivals in die Schweiz einreisen wollte.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare