+
Helene Fischer, wie sie ihre Fans lieben. Dem Stuttgarter Stadtrat Robert K. sind ihre Hits aber zu laut.

Nach Uni-Dozent jetzt ein Politiker

Stadtrat will Festzelt-Verbot für Helene Fischer

  • schließen

Stuttgart - Schon wieder jemand, der Helene Fischers Hits verbieten will! Und schon wieder ist es ein Stuttgarter. Dort fordert ein Stadtrat ein Verbot für "Atemlos" auf dem Canstatter Wasen.

Keine leichte Zeit für Helene Fischer-Fans: Nach einem Stuttgarter Hochschuldozenten, der "Atemlos" und Co. aus seinem Hörsaal verbannen wollte, kämpft jetzt ein Politiker aus dem Schwabenland gegen die Hits des blonden Schlagerstars. Denn auch Robert K. schmerzen die Ohren, wenn er Helene Fischers Hits hört. Aber nicht etwa, weil sie ihm nicht gefallen.

Stuttgarter Stadtrat sind Helenes Hits zu laut

Dem Stuttgarter Stadtrat (Freie Wähler) wird es schlicht zu laut, wenn die feiernde Masse auf dem Canstatter Wasen die Songs des blonden Schlagerstars mitgrölt. Deshalb fordert der Politiker, der zudem Vorsitzender des Volksfestvereins ist, laut Bild.de jetzt ein Helene Fischer-Verbot auf dem Wasen!

Bis zu 110 Dezibel bei "Atemlos"

Als Spaßbremse möchte K. aber nicht gelten, wie er auf Bild.de erklärt: "Helene Fischer hin oder her, so eine Lautstärke geht nicht. Das können wir nicht akzeptieren." Zudem hat die Stadt die Lärm-Grenze in den Stuttgarter Bierzelten auf 80 Dezibel begrenzt. Wenn "Atemlos durch die Nacht" angestimmt wird, geht es wegen des singenden Zeltpublikums aber rauf bis auf 110 Dezibel. Alarm im Gehörgang der Feiernden, nächtliche Ruhestörung für die Anwohner. "Da bekommen wir mächtigen Ärger", sagt der Stadtrat.

Ohne "Atemlos" kein Gegröle?

Weil die Festwirte aber selbst nichts an der Lautstärke der Feiernden ändern können (ihre Musikanlagen sind ohnehin technisch abgriegelt), sei ein Helene Fischer-Verbot die einzige Möglichkeit, das Lärm-Dilemma zu verhindern. Die Strategie: Kein "Atemlos", kein Gegröle.

Ob die Wasen- und Schlagerfans da mitmachen, bleibt abzuwarten. Sie sind textsicher, können zur Not auch ohne Kapelle ihre Lieblings-Hits anstimmen. Nicht das aus "Atemlos" im Zelt "Schlaflos" für die Anwohner wird.

Helene pur: Fischer-Bilder vom Echo

Helene pur: Fischer-Bilder vom Echo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So rührend verabschiedet sich Máxima von ihrer verstorbenen Schwester
Königin Máxima trauert um ihre Schwester. Am Dienstag hat sie rührende Worte für die verstorbene Inés gefunden.
So rührend verabschiedet sich Máxima von ihrer verstorbenen Schwester
Queen schenkt Harry und Meghan neues Zuhause - doch Gebäude birgt gruseliges Geheimnis
Königin Elizabeth hat Prinz Harry und seiner Ehefrau Meghan einen eigenen Landsitz zur Hochzeit geschenkt. Doch das Anwesen namens York Cottage hat eine gruselige …
Queen schenkt Harry und Meghan neues Zuhause - doch Gebäude birgt gruseliges Geheimnis
Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - ein Detail bringt Fans auf die Palme
Als Cathy Hummels die ersten Fotos als frischgebackene Mutter veröffentlichte, waren ihre Fans vollkommen aus dem Häuschen. Doch jetzt wird die 30-Jährige kritisiert.
Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - ein Detail bringt Fans auf die Palme
„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi
Für die deutsche Nationalmannschaft läuft‘s nicht besonders. Für Pietro Lombardi dafür ganz hervorragend: Der DSDS-Star könnte im Rennen um den WM-Hit so einige Stars …
„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.