+
Helene Fischer, wie sie ihre Fans lieben. Dem Stuttgarter Stadtrat Robert K. sind ihre Hits aber zu laut.

Nach Uni-Dozent jetzt ein Politiker

Stadtrat will Festzelt-Verbot für Helene Fischer

  • schließen

Stuttgart - Schon wieder jemand, der Helene Fischers Hits verbieten will! Und schon wieder ist es ein Stuttgarter. Dort fordert ein Stadtrat ein Verbot für "Atemlos" auf dem Canstatter Wasen.

Keine leichte Zeit für Helene Fischer-Fans: Nach einem Stuttgarter Hochschuldozenten, der "Atemlos" und Co. aus seinem Hörsaal verbannen wollte, kämpft jetzt ein Politiker aus dem Schwabenland gegen die Hits des blonden Schlagerstars. Denn auch Robert K. schmerzen die Ohren, wenn er Helene Fischers Hits hört. Aber nicht etwa, weil sie ihm nicht gefallen.

Stuttgarter Stadtrat sind Helenes Hits zu laut

Dem Stuttgarter Stadtrat (Freie Wähler) wird es schlicht zu laut, wenn die feiernde Masse auf dem Canstatter Wasen die Songs des blonden Schlagerstars mitgrölt. Deshalb fordert der Politiker, der zudem Vorsitzender des Volksfestvereins ist, laut Bild.de jetzt ein Helene Fischer-Verbot auf dem Wasen!

Bis zu 110 Dezibel bei "Atemlos"

Als Spaßbremse möchte K. aber nicht gelten, wie er auf Bild.de erklärt: "Helene Fischer hin oder her, so eine Lautstärke geht nicht. Das können wir nicht akzeptieren." Zudem hat die Stadt die Lärm-Grenze in den Stuttgarter Bierzelten auf 80 Dezibel begrenzt. Wenn "Atemlos durch die Nacht" angestimmt wird, geht es wegen des singenden Zeltpublikums aber rauf bis auf 110 Dezibel. Alarm im Gehörgang der Feiernden, nächtliche Ruhestörung für die Anwohner. "Da bekommen wir mächtigen Ärger", sagt der Stadtrat.

Ohne "Atemlos" kein Gegröle?

Weil die Festwirte aber selbst nichts an der Lautstärke der Feiernden ändern können (ihre Musikanlagen sind ohnehin technisch abgriegelt), sei ein Helene Fischer-Verbot die einzige Möglichkeit, das Lärm-Dilemma zu verhindern. Die Strategie: Kein "Atemlos", kein Gegröle.

Ob die Wasen- und Schlagerfans da mitmachen, bleibt abzuwarten. Sie sind textsicher, können zur Not auch ohne Kapelle ihre Lieblings-Hits anstimmen. Nicht das aus "Atemlos" im Zelt "Schlaflos" für die Anwohner wird.

Helene pur: Fischer-Bilder vom Echo

Helene pur: Fischer-Bilder vom Echo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das „Golden Girl“ ist frisch verliebt - mit 95 Jahren
Los Angeles - Noch hat er weder Namen oder Gesicht, doch Freunde der 95-Jährigen haben verraten, dass Betty White 36 Jahre nach dem Tod ihres geliebten Mannes eine neue …
Das „Golden Girl“ ist frisch verliebt - mit 95 Jahren
Was Oscar-Dankesreden über die Ehen der Stars verraten
Los Angeles - In den Dankesreden der Oscar-Verleihung wird meist jede noch so unwichtige Person genannt, doch es kommt viel mehr darauf an, wen der Gewinner nicht …
Was Oscar-Dankesreden über die Ehen der Stars verraten
Anni Friesinger-Postma fliegt nicht mehr selbst
Der Pilotenschein war ihr großer Traum gewesen, die Fliegerei aber hat die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin schon vor einiger Zeit aufgegeben. Sie wolle ihr Glück nicht …
Anni Friesinger-Postma fliegt nicht mehr selbst
Caitlyn Jenner entsetzt über Transgender-Entscheidung
Noch vor einem Jahr hatte die bekennende Republikanerin Trump für dessen Umgang mit Transgender-Menschen gelobt. Nun zeigt sie sich enttäuscht.
Caitlyn Jenner entsetzt über Transgender-Entscheidung

Kommentare