Polizei bestätigt: Elisabeth Volkmann tot

- München - Die Schauspielerin Elisabeth Volkmann ist tot. Nach Angaben der Polizei wurde sie am späten Donnerstagabend leblos in ihrer Münchner Wohnung gefunden. "Es deutet nichts auf Suizid oder Fremdverschulden hin", sagte eine Polizeisprecherin. Die Münchner Polizei gab das Alter Volkmanns mit 70 Jahren an.

Die Illustrierte "Bunte" hatte den Tod Volkmanns zuvor gemeldet.

Eine Freundin der Schauspielerin, von Beruf Journalistin, hatte sich am Donnerstagabend bei der Polizei gemeldet und besorgt darüber geäußert, dass Volkmann telefonisch seit Tagen nicht erreichbar sei. Gegen 22.00 wurde die Wohnung in der Innenstadt in Anwesenheit einer Polizeistreife aufgebrochen.

Die 70-Jährige lag leblos im Flur der Wohnung. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 70-Jährigen feststellen. Möglicherweise lag die Leiche schon mehrere Tage in der Wohnung, hieß es in Polizeikreisen. Danach sei ein Leichenbeschauer hinzugezogen worden. Ein Obduktion der Toten wurde nach Polizeiangaben angeordnet.

Die ausgebildete Sängerin und zeitweilige Sexfilm-Darstellerin ("Hausfrauen-Report", 1971) wurde in den 70er Jahren durch die Fernsehserie "Klimbim" einem breiteren Publikum bekannt. Sie avancierte zur Ulknudel und Komödiantin, die sich gern in Strapsen und Miedern zeigte. Volkmann spielte in zahlreichen weiteren TVSerien mit, darunter "Die rote Meile" (1999) und "Schloss Pompon Rouge" (1991).

Mit Regisseur Rainer Werner Fassbinder drehte sie unter anderem "Die Sehnsucht der Veronika Voss" (1982).

Dem Bayerischen Rundfunk (BR) sagte sie einmal, dass ihr die Anerkennung durch das Publikum sehr wichtig sei. Sie freue sich jedes Mal wieder, wenn die Zuschauer über sie lachen könnten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Der Arzt und Entertainer geht unter die Magazinmacher. Ab Januar 2018 erscheint "Stern Gesund Leben" mit ihm auch auf dem Cover sechs Mal im Jahr.
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung …
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Die französische Schauspielerin Danielle Darrieux ist tot.
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht
Rund 600 000 Deutsche sind Pate eines Kindes in einem ärmeren Land. Mutter Beimer aus der "Lindenstraße", die Schauspielerin Marie-Luise Marjan, zählt bereits ihr …
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht

Kommentare