Polizei stoppt Dreh von t.A.T.u.-Video auf dem Roten Platz

- Moskau - Gegen den Protest kreischender russischer Teenager hat die Moskauer Polizei Dreharbeiten zu einem Videoclip des skandalträchtigen Popduos t.A.T.u. auf dem Roten Platz verhindert. Etwa 200 Mädchen, alle in englischen Schuluniformen mit kurzen Röcken, waren vom Management der Gruppe als Statisten auf den Platz gerufen worden, berichtete der Fernsehsender TVS. Doch die Polizei erklärte die Aufnahmen am Fuß der Kreml-Mauern für verboten.

<P>Zu tumultartigen Szenen kam es, als die Fans sich wenigstens mit ihren Idolen, den Sängerinnen Lena Katina und Julia Wolkowa, fotografieren lassen wollten. Nur langsam löste sich die Menge auf. t.A.T.u.-Produzent Iwan Schapowalow wurde wegen "Störung der öffentlichen Ordnung" zur Vernehmung auf eine Polizeiwache gebracht.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hemsworth und Robbie für die "Ehe für alle"
Ehe für alle in Australien: Die Schauspieler Chris Hemsworth und Margot Robbie sprechen sich für dafür ein.
Hemsworth und Robbie für die "Ehe für alle"
Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
TV-Star Henning Baum hat sich von seiner Ehefrau Corinna getrennt. Seine Neue hat bereits ein Kind von ihm. Jetzt macht seine Exfrau reinen Tisch.
Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"
Verwirrung um "Game of Thrones"-Autor: George R.R. Martin hat klargestellt, dass er die Erfolgsserie schaut, deren Buchvorlage er geschrieben hat.
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"
Hemsworth und Robbie sind für die "Ehe für alle"
Ehe für alle in Australien: Die Schauspieler Chris Hemsworth und Margot Robbie sprechen sich dafür aus.
Hemsworth und Robbie sind für die "Ehe für alle"

Kommentare