+
Prinz Charles und seine Frau Camilla sinf entrüstet als ihr Wagen im Dezember 2010 von Demonstranten angegriffen wird.

Polizei sucht mit Video Prince Charles' Angreifer

London - Die britische Polizei ist auf der Suche nach den Demonstranten, die bei den Protesten gegen Studiengebühren die Karosse von Prinz Charles angegriffen haben. Es gibt ein Video.

Am Dienstag veröffentlichten die Behörden eine Videoaufnahme des Vorfalls, wie sie mitteilten, in der Hoffnung, Zeugen und Verdächtige ausfindig zu machen. Auf den Aufnahmen ist eine junge Frau zu sehen, die zwei Mal auf den königlichen Rolls-Royce einschlägt, bevor sie einen Mülleimer in die Heckscheibe eines der Begleitfahrzeuge wirft. Außerdem sind zwei Männer in dunkler Kleidung zu sehen, die mit der Limousine mitlaufen und auf sie einschlagen.

Lesen Sie auch:

Auto von Charles und Camilla angegriffen

Am 9. Dezember gingen in London Tausende Demonstranten gegen eine Erhöhung der Studiengebühren auf die Straße. Eine Gruppe der Protestierenden durchbrach dabei die Polizeiabsperrungen Richtung Regent Street, wo sie auf Prince Charles stießen, der sich mit seiner Frau Camilla auf dem Heimweg von einem Theaterbesuch befand. Britische Medien berichteten anschließend, dass einige Demonstranten Camilla mit einem Stock durch ein offenes oder zerbrochenes Fenster gepikt hätten. Das königliche Paar blieb unverletzt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
An die Gesichtshaut kommt nur Wasser und Seife? Besser nicht! Seife kann hier den Säureschutzmantel der Haut verändern. Wichtig ist aber die tägliche Reinigung durchaus …
Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben

Kommentare