+
Autor Dave Eggers engagiert sich im US-Wahlkampf. Foto: Chicago Tribune

Von der Idee zum Projekt

Popmusiker wollen Trump-Wähler umstimmen

Franz Ferdinand, Aimee Mann oder Death Cab for Cutie sind schon dabei: Sie alle machen aus ihrem Herzen keine Mördergrube und singen lautdtsk gegen den amerikanischen Präsidentschaftkandidaten der Republikaner.

Washington (dpa) - Songs gegen Trump: Der US-amerikanische Schriftsteller Dave Eggers will mit der Playlist "30 Days, 30 Songs" die US-amerikanischen Wähler davon abhalten, ihre Stimme Donald Trump zu geben.

Bis zum Wahltag am 8. November veröffentlichen prominente Musiker auf dem Musikportal Spotify täglich einen neuen Anti-Trump-Song.

Aktuell umfasst die Protest-Playlist acht Lieder bekannter Künstler wie Franz Ferdinand, Aimee Mann oder Death Cab for Cutie. Trump wird in den Songtexten als Demagoge, Waffenliebhaber und Lügner bezeichnet.

Eggers ("The Circle", "Zeitoun") kam bei einer Wahlkampfveranstaltung von Trump in Sacramento im Juni auf die Idee zu dem Projekt. Während der Veranstaltung sei Musik von Bruce Springsteen, den Rolling Stones und Queen zu hören gewesen, schrieb Eggers im britischen "Guardian". Deren Unterstützung für Trump sei unwahrscheinlich. "Ich bin deshalb zu dem Schluss gekommen, dass die US-Wahl von der Wiederauferstehung des Protestsongs profitieren kann", sagte Eggers dem "Fact Magazine".

Der Schriftsteller ist bekannt dafür, sich im US-Wahlkampf für die Demokraten einzusetzen. 2012 gründete er die Kampagne "90 Days, 90 Reasons", mit der er die Wähler davon überzeugen wollte, Präsident Barack Obama wiederzuwählen.

Website von "30 Days, 30 Songs"

Spotify-Playlist "30 Days, 30 Songs"

The Guardian: "Could he actually win?" Dave Eggers at a Donald Trump rally

Website von "90 Days, 90 Reasons"

Fact Magazine über "30 Days, 30 Songs"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz
Wer auf Instagram Erfolg haben will, der muss stets im Gespräch bleiben. Stars wie Heidi Klum schaffen das mit freizügigen Fotos, für die sie aber oft kritisiert werden. …
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz

Kommentare