Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
+
Serienstar Poppy Montgomery

Poppy Montgomery: Kein Problem mit Gewalt im TV 

New York - Serienstar Poppy Montgomery (36) hat kein Problem mit Gewalt im Fernsehen. “Ich hasse Gewalt, aber das ist nun mal die Realität“, sagte die Schauspielerin.

“Um uns herum ist so viel Gewalt, in allen Ländern, allen Kulturen und allen Gesellschaften. Das Fernsehen kann das nicht ignorieren. Ich möchte eine andere Welt, aber so ist sie nun mal. Also müssen wir sie auch so abbilden.“

Montgomery, die die Rolle der Samantha Spade in der FBI-Serie “Without a Trace - Spurlos verschwunden“ spielt, ist derzeit mit der Krimiserie “Unforgettable“ erfolgreich. Sie stellt die traumatisierte Polizistin Carrie Wells dar, die dank eines phänomenalen Gedächtnisses Gewaltverbrechen aufklären kann: Durch eine medizinische Anomalie kann sie sich an alles erinnern und vergisst nichts.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

“Das gibt es wirklich. Meine Kollegin Marilu Henner hat diese Eigenschaft, dass sie sich an jedes Detail erinnern kann.“ Das hebe ihre Figur in “Unforgettable“ auch aus anderen Krimiserien heraus: “Diese Frau ist eine hervorragende Polizistin, aber sie ist auch sehr verletzlich. Denn die Ermordung ihrer Schwester ist das einzige, woran sie sich nicht erinnert und diese Bluttat verfolgt sie ständig.“

Krimiserien werden so lange erfolgreich sein, solange gute Ermittler im Mittelpunkt stehen, glaubt Montgomery. “Wir wollen alle, dass die gewinnen, die den Schwachen helfen. Jeder will ein Superheld sein oder mag sie zumindest.“ Superheld heiße nicht immer Superman: “Er muss ja nicht mit rotem Umhang kommen und wir können nicht alle im Batmobil rumfahren. Aber solange es Menschen gibt, die sich für andere einsetzen, ist die Welt noch in Ordnung.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Der Fußballstar und Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft, Wayne Rooney, und seine Ehefrau Coleen (beide 31) erwarten ihr viertes Kind.
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Wie "Libération" berichtet, stellte der heute 53-jährige Brad Pitt 2008 die Lichtspezialistin Soudant ein. Wegen unbezahlter Rechnungen und Rufschädigung muss ihr Pitt …
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe
John Lennons Witwe ist vor Gericht gezogen, weil ein Hamburger Kneipier seinen Laden "Yoko Mono Bar" nannte. Die New Yorker Künstlerin bekam Recht, der Bar-Besitzer will …
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe

Kommentare