Popstar Céline Dion startet Millionen-Dollar-Show in Las Vegas

- Las Vegas - Die kanadische Popsängerin Céline Dion (34) will ab Dienstag in Las Vegas einen neuen Show-Rekord aufstellen: Fünf Nächte pro Woche, 40 Wochen im Jahr will sie bis zum Jahr 2006 in einem eigens für sie gebauten "Colosseum" Millionen von Menschen unterhalten. Der 95 Millionen Dollar (89 Millionen Euro) teure maßgefertigte Showpalast, in dem über 4000 Zuschauer Platz haben, ist dem Casino Caesars Palace angeschlossen. Dion will in ihrer Show "A New Day" neben Gesang und Tanz sogar Flugeinlagen aufbieten.

Regie führt dabei der belgische Virtuose Franco Dragone, der sich bereits spektakuläre Shows wie "O" und "Mystère" für den Cirque du Soleil ausdachte. Rund 60 Tänzer und Sänger werden der kanadischen Pop-Queen bei ihren 23 Songdarbietungen pro Abend zur Seite stehen. Nach US-Medienberichten investierte Caesars mehr als 25 Millionen Dollar in die Produktion der Show. Dion soll für ihren dreijährigen Einsatz rund 100 Millionen Dollar verdienen. Die Sängerin hat mir ihrem Ehemann, Produzent René Angélil, und ihrem zweijährigen Sohn bereits eine Luxusvilla in Las Vegas bezogen. <P>Angesichts der Kriegsereignisse haben die Veranstalter eine große Premierenparty am Dienstag gestrichen. Dion hatte auch eine für vergangenen Freitag geplante Zeremonie auf dem Hollywood Walk auf Fame abgesagt, wo sie einen Stern erhalten sollte. "Ich finde es nicht angebracht, einen Meilenstein in meiner Karriere zu feiern, wenn wir einen Krieg beginnen", teilte die Entertainerin in einer Erklärung mit. An den Plänen, zum Showauftakt am Dienstag auch ihr neues Album "One Heart" vorzustellen, hat sich aber nichts geändert.</P><P>In der Musik-Szene fragen sich viele, ob die 34-Jährige der Anstrengung von 600 Auftritten in drei Jahren gewachsen ist und ihre Stimme die trockene Wüstenluft in Las Vegas vertragen wird. Ein Arzt soll ihre Stimmbänder vorsorglich alle paar Monate untersuchen. Über 250 000 Tickets für die ersten drei Monate sind nach Angaben der Veranstalter bereits verkauft worden. Damit sind viele Shows bereits ausverkauft - und das bei Eintrittspreisen zwischen knapp 90 und 200 Dollar.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist …
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht
Til Schweiger hatte im September einen privaten Chatverlauf auf Facebook gepostet. Er musste sich vor Gericht verantworten. Nun hat der Richter das Urteil verkündet.
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Im Streit um einen Facebook-Eintrag von Til Schweiger hat das Landgericht Saarbrücken ein Urteil gesprochen.
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Kevin Hart hält niesende Gäste vom Baby fern
Eigentlich war ein großes Fest geplant: Doch nachdem er Vater geworden ist, will Komiker Kevin Hart Thanksgiving nun im kleinen Kreis feiern.
Kevin Hart hält niesende Gäste vom Baby fern

Kommentare