Pop-Stars helfen jungen Kriegsopfern im Irak

- London - Pop-Musiker wie Paul McCartney, David Bowie und George Michael haben am Montag eine CD zu Gunsten junger irakischer Kriegsopfer veröffentlicht.

 Die Einnahmen aus der Scheibe mit dem Titel "Hope" (Hoffnung) gehen nach britischen Medienberichten an die gemeinnützige Organisation War Child, die sich im Irak unter anderem um die Wiedereröffnung eines geplünderten Waisenhauses in Nasirija kümmert. Nach Angaben der Organisation leiden etwa zwei Millionen Kinder im Irak an Unterernährung.

Die Künstler verzichteten auf eine Gage und die Plattenfirma London Records produziere und vertreibe die CD ohne Gewinnbeteiligung, hieß es. "Kinder sind immer die unschuldigen Opfer im Krieg und deshalb macht es mit Freude, hier einen kleinen Beitrag zu leisten", sagte McCartney zu der Produktion.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare