+
Charlie Sheen will seine Villa verkaufen - eine Porno-Firma hat ihm ein Angebot unterbreitet

Porno-Firma will Charlie Sheens Villa kaufen

Beverly Hills - Eine große Porno-Firma will die Villa von Charlie Sheen kaufen. Auf diesem Weg könnte sich dessen Traum vom Porno-Haus doch noch erfüllen. Die Sache hat nur einen Haken.

Charlie Sheen (45) will eine seiner Millionen-Villen loswerden. Dehalb hat er das luxuriöse Haus in Beverly Hills zum Verkauf angeboten. Das Pornoportal YouPorn.com soll darauf eingegangen sein und dem zuständigen Makler ein Angebot unterbreitet haben, berichtet der Internetdienst tmz.com. Doch die Sache hat einen Haken: Das Porno-Unternehmen bietet 4,5 Millionen Dollar bar auf die Hand. Der 45-Jährige hatte sich aber 7,2 Millionen Dollar vorgestellt.

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

Schließlich verfügt das Haus über fünf Schlafzimmer, sieben Badezimmer, ein Heimkino und einen Garten mit Pool und Spa. Der Schauspieler bewohnt inzwischen eine neue Villa, die er sich vor Kurzem für sieben Millionen Dollar angeschafft hat. Offenbar ist es aber sein Traum, das ehemalige Zuhause in eine Porno-Villa zu verwandeln. YouPorn soll ihm deshalb angeblich angeboten haben, das Haus nach seinen Vorstellungen zu nutzen. Laut dem Bericht von tmz.com würden - falls der Deal zustande kommt - in Zukunft diverse Pornostars in der Villa unterkommen. Sheen, so heißt es, sei dann natürlich jederzeit herzlich willkommen.

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare