+
Der Fotograf neben einer 100 Jahre alten Repro-Kamera in seinem Berliner Studio. Foto: Oleg Farynyuk

Porträtfotos wie vor 150 Jahren in Berlin

Berlin (dpa) - Schwarz-weiße Porträtfotos auf Glasplatten nach einer mehr als 150 Jahre alten Methode bietet der Fotograf Oleg Farynyuk in Berlin an. Der Ukrainer benutzt das Mitte des 19. Jahrhunderts erfundene Kollodium-Nassplatten-Verfahren.

Eine Glasplatte wird dabei mit der speziellen Kollodium-Flüssigkeit behandelt, in die mannsgroße Kamera eingelegt, kurz belichtet und anschließend in der Dunkelkammer entwickelt. Wer mag, kann dem Fotografen bei der Entstehung seines Fotos über die Schulter schauen.

Kollodium-Fotografien seien außergewöhnlich scharf und hochauflösend, schreibt Farynyuk auf seiner Internetseite - und mit moderner Technik kaum nachzumachen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verfärbungen und Co.: So bleiben Fingernägel gesund
Schöne Nägel gehören zu einem gepflegten Erscheinungsbild. Für ihr Wachstum ist die richtige Ernährung genauso wichtig wie korrektes Feilen. Ist ein Nagel plötzlich …
Verfärbungen und Co.: So bleiben Fingernägel gesund
Gemusterte Hose kann einschneidende Unterhose kaschieren
Unter engem und dünnen Stoff zeichnet sich Unterwäsche zwangsläufig ab. Wem das nicht gefällt, der kann zu gemusterter Kleidung greifen. Durch die bunten ineinander …
Gemusterte Hose kann einschneidende Unterhose kaschieren
Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Schlechte Nachrichten für die, die Karten für eines der letzten drei Konzerte gehabt hätten: Marius Müller-Westernhagen muss krankheitsbedingt seine Tour abbrechen.
Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
Seit zwei Jahren sind die beiden ein Paar: Nun will der US-Schauspieler John Stamos seine Freundin Caitlin McHugh heiraten.
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt

Kommentare