+
Der Fotograf neben einer 100 Jahre alten Repro-Kamera in seinem Berliner Studio. Foto: Oleg Farynyuk

Porträtfotos wie vor 150 Jahren in Berlin

Berlin (dpa) - Schwarz-weiße Porträtfotos auf Glasplatten nach einer mehr als 150 Jahre alten Methode bietet der Fotograf Oleg Farynyuk in Berlin an. Der Ukrainer benutzt das Mitte des 19. Jahrhunderts erfundene Kollodium-Nassplatten-Verfahren.

Eine Glasplatte wird dabei mit der speziellen Kollodium-Flüssigkeit behandelt, in die mannsgroße Kamera eingelegt, kurz belichtet und anschließend in der Dunkelkammer entwickelt. Wer mag, kann dem Fotografen bei der Entstehung seines Fotos über die Schulter schauen.

Kollodium-Fotografien seien außergewöhnlich scharf und hochauflösend, schreibt Farynyuk auf seiner Internetseite - und mit moderner Technik kaum nachzumachen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne

Kommentare