+
Leonardo DiCaprio (36)

"Prachtkerl": Putin schwärmt von DiCaprio

Moskau - Leonardo DiCaprio (36) ist in den Augen von Russlands Regierungschef Wladimir Putin (58) ein echter “Prachtkerl“. Denn der Hollywoodstar sei trotz widriger Umstände nach Moskau gekommen.

DiCaprio habe zur Rettung der letzten Tiger in freier Wildbahn mal eben eine Million Dollar (etwa 745 000 Euro) gespendet, sagte Putin nach Angaben russischer Medien am Dienstagabend bei einem Gala-Konzert in St. Petersburg. Außerdem habe der Schauspieler seine Reise ins frühere Leningrad trotz einer Notlandung in New York mit einer Boeing 767, “an der ein Triebwerk brannte“, fortgesetzt.

Nach der Notlandung habe der Star dann ein kleines Privatflugzeug bestiegen, das nach starkem Wind und wegen zu wenig Treibstoffs in Helsinki habe vorzeitig landen müssen, erzählte Putin weiter. Die Gäste lachten. “Das ist überhaupt nicht lustig“, sagte der frühere Kremlchef. Von der finnischen Hauptstadt aus habe er schließlich die “Frontlinie“ St. Petersburg durchbrochen. “Bei uns sagt man: Das ist ein echter Prachtkerl!“, schwärmte Putin.

“Wenn sich Menschen mit solchem Charakter für den Naturschutz und insbesondere für die Tiger einsetzen, dann ist uns der Erfolg garantiert“, sagte Putin. Russland hatte zum ersten “Tiger-Gipfel“ eingeladen, um den Bestand der größten Raubkatze zu retten.

DiCaprio gilt als Traumbesetzung russischer Filmemacher für die Rolle des Revolutionshelden Lenin, nach dem St. Petersburg zu Sowjetzeiten benannt war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Die Töchter von Sheryl Sandberg wären gerne bei Facebook, aber sie sind nicht alt genug.
Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"

Kommentare