1. Startseite
  2. Boulevard

„Prächtiges Gefängnis“: William und Kate können Auszug aus Kensington-Palast kaum abwarten

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Im Kensington-Palast leben neben den royalen Bewohnern, zu denen unter anderem William und Kate zählen, auch deren Bedienstete. (Fotomontage)
Im Kensington-Palast leben neben den royalen Bewohnern, zu denen unter anderem William und Kate zählen, auch deren Bedienstete. (Fotomontage) © Stephen Lock/Imago & Richard Lee-Hair/dpa

William und Kate haben offenbar genug vom Leben im Palast. Das Herzogspaar tauscht sein prächtiges Londoner Zuhause gegen ein beschauliches Cottage. Der Umzug nach Windsor bringt auch für ihre Kinder große Veränderungen mit sich.

London – 20 Zimmer, eine luxuriöse Einrichtung und Platz ohne Ende: Prinz William (40) und Kate Middletons (40) Apartment 1A im Kensington-Palast bietet eigentlich alles, was man sich als Royal wünschen kann, trotzdem wollen die beiden ihrem bisherigen Heim den Rücken kehren. Sie sehnen sich nach einem ruhigeren Alltag fernab des Großstadtrummels.

Cottage statt Palast: William und Kate lassen London hinter sich

Mit William und Kate und ihren drei Kindern Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4) verliert London fünf seiner wohl berühmtesten Einwohner. 2013 hat die damals noch dreiköpfige Familie den Kensington-Palast bezogen, neun Jahre später ist es Zeit für ein neues Kapitel. In diesem Sommer wollen die Cambridges Medienberichten zufolge nach Windsor umsiedeln, wo das idyllische Adelaide Cottage auf sie wartet.

Viele Royal-Experten heißen den nahenden Umzug von William und Kate gut. Autorin Ingrid Seward (74) glaubt, dass sich vor allem der royale Nachwuchs in Windsor wohlfühlen wird. „Ich denke, Wills und Kate brauchen Raum, um ihre Kinder großzuziehen. Der Kensington-Palast ist ein prächtiges Gefängnis für Kinder – sie wollen Fußball spielen können, ohne […] beobachtet zu werden“, erklärte sie gegenüber „The Sun“.

„Viele Freiheiten“: William und Kates Kinder profitieren von Windsor-Umzug

Das Adelaide Cottage, das zuletzt 2015 renoviert wurde, liegt auf dem Gelände von Schloss Windsor und somit in unmittelbarer Nähe von Queen Elizabeth II. (96). Auch Kates Eltern, die in Bucklebury leben, sind nur eine rund einstündige Autofahrt entfernt und werden ihre Enkel in Zukunft wohl regelmäßig sehen. Prinz George und seine Geschwister, die ab September gemeinsam zur Schule gehen sollen, werden Seward zufolge „viele Freiheiten“ in Windsor genießen haben.

Noch vor dem Umzugsstress soll sich die Familie eine mehrwöchige Auszeit in England gegönnt haben. Auf der Privatinsel Tresco sollen William und Kate ihre Sommerpause eingeläutet haben. Verwendete Quellen: thesun.co.uk

Auch interessant

Kommentare