Presse: Madonna sucht bei McCartneys Scheidungsanwältin Rat

London - Pop-Ikone Madonna (49) sucht einem Zeitungsbericht zufolge in ihrer Ehekrise Rat bei der erfahrenen Scheidungsanwältin von Ex-Beatle Paul McCartney. Madonnas Beziehung mit dem britischen Regisseur Guy Ritchie (39) sei so weit zerbrochen, dass die Sängerin professionelle Beratung suche, berichtete die Zeitung "Daily Mirror" am Mittwoch.

Madonna habe die Anwältin Fiona Shackleton, die neben der Millionen-Scheidung von McCartney und Heather Mills auch die von Prinzessin Diana und Prinz Charles betreute, im April kontaktiert. Allerdings wolle sie sich einvernehmlich von Ritchie trennen, schrieb das Blatt, der Regisseur sei nicht an Madonnas Vermögen interessiert.

Gerüchte über eine angeblich bevorstehende Trennung von Madonna und ihrem Mann zirkulieren seit Monaten. Das Management der US-Sängerin sowie Shackleton wollten den Bericht nicht kommentieren. Madonna und Ritchie sind seit dem Jahr 2000 verheiratet und leben mit dem gemeinsamen Sohn Rocco, Madonnas Tochter Lourdes und dem kleinen afrikanischen Adoptivkind David hauptsächlich in London.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Die Sonnenfinsternis hatte Amerika am Montag fest im Griff. Auch zahlreiche Stars ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Thomas Gottschalk will einen Gruß von Steve …
So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Der US-Komiker steht wegen des Verdachts auf Vergewaltigung in mehreren Fällen vor Gericht. Anwalt Thomas Mesereau, bekannt aus prominenten Verfahren der Vergangenheit, …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus. Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre mit Spannung …
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar
Gleiches Recht für alle: Weil der dänische Kronprinz sich nicht ausweisen konnte, wurde er in einer Bar in Australien abgewiesen. Erst als seine Personenschützer …
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar

Kommentare