1. Startseite
  2. Boulevard

Prinz Andrew: „Er war ein Widerling“ – Masseurin belastet ihn schwer 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Prinz Andrew steht in einem steinernen Torbogen und schaut ernst zur Seite (Symbolbild).
Prinz Andrews ehemalige Masseurin gibt an, von ihm bedrängt worden zu sein (Symbolbild). © Steve Parsons/dpa

Erneut hat sich eine Frau zu Wort gemeldet, die laut eigener Aussage von Prinz Andrew belästigt wurde. Auch ihre Vorwürfe wiegen besonders schwer.

London – Die Abwärtsspirale, in der sich Prinz Andrew (61) befindet, scheint kein Ende zu nehmen. Nun hat sich eine weitere Frau an die Öffentlichkeit gewandt, die angibt, vom Sohn der britischen Königin belästigt und bedrängt worden zu sein, als sie als Masseurin für ihn arbeitete.
24royal.de* informiert hier darüber, was Prinz Andrew von seiner ehemaligen Masseurin vorgeworfen wird.

Prinz Andrews Ruf ist wohl nicht mehr zu retten. Die schweren Anschuldigen von Virginia Giuffre (38), die dem Royal vorwirft, sie als Minderjährige sexuell missbraucht zu haben, reichen eigentlich schon mehr als aus, um das Ansehen des 61-Jährigen für immer zu zerstören. Zusätzlich zu Giuffre meldeten sich in jüngster Vergangenheit aber noch weitere Frauen zu Wort, die über ihre eigenen negativen Erfahrungen mit dem Herzog von York auspacken wollten. Ein ehemaliges Dienstmädchen behauptete beispielsweise, der Prinz habe sie in bester Choleriker-Manier angeschrien und wüst beleidigt. Gegenüber dem britischen Magazin „The Sun“ sprach jetzt eine weitere Dame über ihre negativen Erlebnisse mit dem Sohn von Queen Elizabeth (95). Auch sie lässt kein gutes Haar an Andrew. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare