+
Prinz Andrew

Prinz Andrew: Politiker auf "fetten Hinterteilen"

London - Seine Hoheit hat die Nase voll: Mit kraftvollen Worten hat Prinz Andrew die Sparpolitik beim britischen Militär kritisiert.

Die Verteidigungspolitiker bekämen ihre “fetten Hinterteile“ nicht hoch, während die Soldaten in Afghanistan mit zweitklassiger Technik auskommen müssten, sagte der Sohn von Queen Elizabeth II. nach einem Bericht des “Daily Telegraph“ vom Samstag unter dem Applaus von Angehörigen gefallener Soldaten. Das Verteidigungsministerium sei “ein komplett hoffnungsloser Fall.“

So seien in Großbritannien gebaute Gefechtsfahrzeuge besser gepanzert als die Fahrzeuge, die gegenwärtig in Afghanistan im Einsatz stünden. Diese Fahrzeuge müssten nur dorthin gebracht werden, sagte Andrew.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Die Bemerkungen des Prinzen, der auch britischer Beauftragter für den Außenhandel ist, sind nicht nur ein Bruch des Protokolls, das Mitgliedern der königlichen Familie die Äußerungen politischer Ansichten verbietet. Sie bringen auch Premierminister David Cameron in die Bredouille. Der Regierungschef hatte bei der Verkündung seines Sparprogrammes mit Einschnitten von acht Prozent im Verteidigungshaushalt erklärt, die Sicherheit der Soldaten in Afghanistan werde dadurch nicht beeinträchtigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Hätten Sie ihn erkannt? Fürst Albert von Monaco trägt einen Schnurrbart! Mit diesem extravaganten Wuchs auf der Oberlippe zeigte sich Albert II. beim Nationalfeiertag.   
Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Kommentare