+
Der britische Thronfolger Prinz Charles (61) ist als ambitionierter Umweltschützer bekannt.

Prinz Charles erzeugt Strom auf Palast-Dach

London - Eine Klospülung aus Regenwasser hat er schon und eine Holzschnitzel-Heizung auch: Jetzt erzeugt Prinz Charles auch noch Strom auf dem Palast-Dach. Was sich der Prinz diesmal überlegt hat:

Der britische Thronfolger Prinz Charles (61) ist als ambitionierter Umweltschützer bekannt. Künftig wird er für seinen Londoner Wohnsitz Solarstrom erzeugen. 32 Photovoltaik-Elemente sollen auf dem Südost-Dach der Residenz Clarence House installiert werden, teilte das Prinzenbüro am Mittwoch mit. Eine entsprechende Genehmigung sei jetzt erteilt worden.

Die Solarzellen auf dem Dach des Anwesens, das seit 170 Jahren von der Königsfamilie bewohnt wird, sollen 4000 Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom pro Jahr erzeugen - etwa die Menge, die ein durchschnittlicher Haushalt in London verbraucht.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Da der mit Stuck verkleidete königliche Wohnsitz in der Nähe des Buckingham Palastes den höchsten Denkmalschutz-Grad genießt, müssen die Solarzellen so platziert werden, dass sie von einer Balustrade verborgen werden. Das Gebäude wurde zwischen 1825 und 1828 erbaut.

Die Photovoltaik-Anlage ist nicht die erste Anstrengung des Prinzen, der auch als Biobauer aktiv ist. In seinen Wohnräumen glimmen Energiesparlampen, beheizt werden sie teils mit Holzschnitzel-Heizungen. Sein Aston-Martin-Sportwagen fährt mit Bio-Ethanol. Die Klospülung auf seinem Landsitz Highgrove funktioniert schon seit Jahren mit Regenwasser.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare