+
Prinz Charles.

Prinz Charles kommt Steuerzahlern teurer als im Vorjahr

London - Die Ausgaben der britischen Steuerzahler für Prinz Charles sind im vergangenen Jahr um rund 18 Prozent gestiegen. Noch mehr stiegen aber die Steuern, die Charles an die Staatskasse zahlte.

Wie die Londoner Behörden am Dienstag mitteilten, erhielt der Thronfolger knapp zwei Millionen Pfund (2,2 Millionen Euro) an Geldern aus Dienststellen der Regierung sowie aus staatlichen Zuschüssen. Allerdings musste der Prinz auch selbst mehr Steuern zahlen.

Träumen vom Thron: Prinz Charles feiert seinen 60. Geburtstag

Träumen vom Thron: Prinz Charles feiert seinen 60. Geburtstag

Nach offiziellen Angaben beglich Charles eine Steuersumme von fast 4,4 Millionen Pfund (4,9 Millionen Euro). Das entspreche einem Anstieg von 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Einnahmen von Charles aus seinem Herzogtum Cornwall stiegen nach Angaben seines Büros im vergangenen Jahr um rund vier Prozent auf knapp 18 Millionen Pfund (20,1 Millionen Euro).

dapd

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

fotos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare