+
Prinz Charles ehrt den Kinderbuch-Illustrator Quentin Blake.

Ritterschlag: Prinz Charles ehrt Kinderbuch-Illustrator

London - Erneut wurde einem einflussreichen Briten die Ehre der Ritterschlags erwiesen. Der von Prinz Charles Geehrte, zeigte sich dabei sehr überrascht. An den Adelstitel hat er sich jedoch schon gewöhnt.

Prinz Charles hat den britischen Kinderbuch-Illustrator Quentin Blake im Buckingham Palast zum Ritter geschlagen. Der 80-jährige, der für seine Zeichnungen in Kinderbüchern von Schriftstellern wie Roald Dahl, Joan Aiken und Dr. Seuss bekannt ist, darf sich fortan Sir nennen. Die Ritter-Ehrung sei für ihn eine große Überraschung, gleichzeitig sei er daran schon gewöhnt, sagte Blake am Mittwoch laut der Nachrichtenagentur PA. „Viele meiner Sachen wurden in Frankreich und Europa veröffentlicht. Dort hat man schon lange angenommen, dass ich Sir Quentin bin. Es gab sogar ein französisches Radio, das über mich als Lord Quentin berichtet hat.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare