+
Prinz Frederic von Anhalt ist in einem Krankenhaus in Los Angeles kollabiert.

Prinz Frederic von Anhalt: Kollaps in Klinik

Los Angeles - Prinz Frederic von Anhalt, der Ehemann der früheren Filmdiva Zsa Zsa Gabor, ist in einem Krankenhaus in Los Angeles kollabiert.

Der Vorfall habe sich bereits am Dienstag in einem Aufzug des Ronald-Reagan-Krankenhaus ereignet, sagte John Blanchette. Der Prinz werde vor Ort behandelt, habe sich aber am Mittwoch bereits wieder auf dem Wege der Besserung befunden.

In dem Krankenhaus wird derzeit auch Zsa Zsa Gabor selbst wegen einer Infektion behandelt. Sie werde dort auch noch auf unbestimmte Zeit bleiben, sagte Blanchette. Gabor war erst im Januar wegen einer gefährlichen Infektion das rechte Bein über dem Knie amputiert worden. Bereits im Juli vergangenen Jahres hatte sie eine Hüftoperation und wurde seitdem mehrmals wegen Blutgerinnseln im Krankenhaus behandelt. Sie ist seit einem Autounfall im Jahr 2002 auf einen Rollstuhl angewiesen und erlitt 2005 einen Schlaganfall.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare