+
Die abgedankte Königin Beatrix und Prinzessin Mabel, die Witwe des verstorbenen Prinzen Friso, tragen Trauer. 

Trauerfeier in Den Haag

Königliche Familie: Abschied von Prinz Friso

Den Haag - Die königliche Familie der Niederlande hat am Dienstag im engsten Kreis im Palast Huis ten Bosch in Den Haag Abschied von Prinz Friso genommen. Die Beerdigung findet am kommenden Freitag im Familienkreis statt.

Der niederländische Prinz Friso wird am Freitag im Familienkreis beigesetzt. Das teilte der Hof am Dienstagabend in Den Haag mit. Die Trauerfeier finde im Dorf Lage Vuursche bei Utrecht statt, dort werde der Prinz auch begraben. Der Bruder von König Willem-Alexander war am Montag im Alter von 44 Jahren an den Folgen eines schweren Skiunfalls vor eineinhalb Jahren gestorben.

König Willem-Alexander hatte nach dem Tod seines jüngeren Bruders den Urlaub abgebrochen und war mit seiner Familie zurückgekehrt. Auch der jüngste Sohn von Prinzessin Beatrix (75), Prinz Constantijn, und seine Familie standen der Witwe, Prinzessin Mabel (45), und den beiden kleinen Töchtern Luana (8) und Zaria (7) bei. Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte kehrt am Dienstag ebenfalls vorzeitig aus dem Urlaub zurück.

Zahlreiche Niederländer gaben Blumen am Palast Huis ten Bosch ab. Tausende bekundeten ihr Mitgefühl auf Kondolenzseiten im Internet. Auch die königliche Familie in Dänemark drückte ihre Trauer aus. „Alle sind berührt, und ihre Gedanken und ihr Mitgefühl ist bei der königlichen Familie in den Niederlanden“, sagte die Pressesprecherin des Königshauses, Lene Balleby, der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau.

Mitglieder der niederländischen Königsfamilie werden traditionell in der Nieuwe Kerk in Delft beigesetzt. Allerdings werden die Kirche und die königliche Grabstätte zur Zeit renoviert. Die Familie und auch die Regierung müssen nun auch über die Trauerfeiern entscheiden. Bei seiner Hochzeit mit Prinzessin Mabel hatte Friso auf einen Platz in der Thronfolge verzichtet. Unklar ist daher, ob er dennoch mit allen staatlichen Ehren beigesetzt wird.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Der 44-Jährige war nach anderthalb Jahren im Koma am Montag an den Folgen von schweren Hirnschäden gestorben, die er bei einem Lawinenunglück beim Skifahren im österreichischen Lech im Februar 2012 erlitten hatte. Friso war im Palast seiner Mutter, Prinzessin Beatrix, aufgebahrt worden. Wann der Prinz beigesetzt wird, sollte noch am Dienstag entschieden werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So rührend verabschiedet sich Máxima von ihrer verstorbenen Schwester
Königin Máxima trauert um ihre Schwester. Am Dienstag hat sie rührende Worte für die verstorbene Inés gefunden.
So rührend verabschiedet sich Máxima von ihrer verstorbenen Schwester
Queen schenkt Harry und Meghan neues Zuhause - doch Gebäude birgt gruseliges Geheimnis
Königin Elizabeth hat Prinz Harry und seiner Ehefrau Meghan einen eigenen Landsitz zur Hochzeit geschenkt. Doch das Anwesen namens York Cottage hat eine gruselige …
Queen schenkt Harry und Meghan neues Zuhause - doch Gebäude birgt gruseliges Geheimnis
Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - ein Detail bringt Fans auf die Palme
Als Cathy Hummels die ersten Fotos als frischgebackene Mutter veröffentlichte, waren ihre Fans vollkommen aus dem Häuschen. Doch jetzt wird die 30-Jährige kritisiert.
Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - ein Detail bringt Fans auf die Palme
„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi
Für die deutsche Nationalmannschaft läuft‘s nicht besonders. Für Pietro Lombardi dafür ganz hervorragend: Der DSDS-Star könnte im Rennen um den WM-Hit so einige Stars …
„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion