+
Prinzessin Mabel hat ihr Direktorenamt aufgegeben.

Prinz Frisos Ehefrau kündigt Direktorenamt

Amsterdam - Seit Monaten liegt der niederländische Prinz Friso im Koma. Seine Frau - Prinzessin Mabel - will mehr Zeit für ihn haben und hat deshalb jetzt ihre Arbeit als Direktorin der Gruppe "The Elders" aufgegeben.

Prinzessin Mabel Wisse Smit, die Frau des verunglückten, niederländischen Prinzen Friso, hat ihre Arbeit als Direktorin der Gruppe „The Elders“ aufgegeben. Man habe Mabels Rückzug „widerstrebend“ akzeptiert, teilte der Bund älterer Staatsmänner und -frauen Medienangaben vom Mittwoch zufolge mit. Die Kündigung sei aus persönlichen Gründen erfolgt, hieß es. Prinz Friso liegt seit einem Skiunfall im Februar im Koma. „Wir teilen Mabels Trauer und Leid in dieser furchtbaren Zeit“, sagte der Vorsitzende der „Ältesten“, der südafrikanische Erzbischof Desmond Tutu. „Wir respektieren ihre Entscheidung, der Familie Priorität zu geben.“

Die Gruppe „The Elders“ wurde 2007 gegründet. Weitere Mitglieder sind der frühere UN-Chef Kofi Annan, der frühere US-Präsident Jimmy Carter und Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela und Martti Ahtisaari. Die Mitglieder wollen ihren Einfluss für die Lösung globaler Probleme nutzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare