1. Startseite
  2. Boulevard

Prinz George & Prinzessin Charlotte – „Ihre Verbindung ist einzigartig“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Prinz George und Prinzessin Charlotte rücken immer mehr ins royale Rampenlicht. Ihre tiefe Verbindung könnte den Geschwistern dabei helfen, sich in ihren Rollen besser einzufinden.  

London – Herzogin Kate (40) und Prinz William (39) nehmen ihre beiden älteren Sprösslinge George (8) und Charlotte (6) mittlerweile immer öfter mit zu offiziellen Terminen. Der zukünftige Thronfolger und seine jüngere Schwester werden somit schon jetzt mit ihren späteren Aufgaben vertraut gemacht. Laut einer britischen Kinderpsychologin haben sie nicht zuletzt deshalb so ein besonderes Verhältnis zueinander.

Prinz George & Prinzessin Charlotte – „Ihre Verbindung ist einzigartig“

Royal-Fans auf der ganzen Welt staunten nicht schlecht, als Prinz George und Prinzessin Charlotte gemeinsam mit Prinz William und Herzogin Kate zur Gedenkfeier für Prinz Philip (99, † 2021) erschienen. Die Nachwuchs-Royals sind inzwischen groß genug, um auch bei solchen Veranstaltungen dabei zu sein. In der Westminster Abbey verhielten sie sich mehr als vorbildlich und sorgten für pures Entzücken bei den anwesenden Gästen. Nur wenige Wochen später durften die Geschwister ihre Eltern erneut zu einem wichtigen Termin begleiten. Zu viert besuchten die Cambridges am Ostersonntag den traditionellen Gottesdienst in der St George’s Chapel auf Schloss Windsor.

Die Kinderpsychologin Alison McClymont ist sich sicher, dass George und Charlotte eine besondere Bindung zueinander haben, die sich in den folgenden Jahren noch verstärken kann. Während ihr kleiner Bruder Louis, der gerade seinen vierten Geburtstag feierte, noch Welpenschutz genießt und nur höchst selten bei offiziellen Anlässen zu sehen ist, müssen sich George und Charlotte bereits vermehrt im royalen Lebensumfeld zurechtfinden – inklusive Medienrummel und Paparazzi. Dass sie all den Trubel nicht alleine verarbeiten müssen, sondern einander Halt geben können, ist Gold wert.

Kate, George, William und Charlotte gehen nebeneinander her.
Mit ihren Eltern besuchten George und Charlotte den Ostergottesdienst auf Schloss Windsor. ©  i Images/Imago

Prinz George & Prinzessin Charlotte: Kate und William wollen ihre Kinder bodenständig erziehen

„Ihre Verbindung ist einzigartig. Nur wenige Menschen können die Verantwortung und die prüfenden Blicke [denen George und Charlotte ausgesetzt sind] nachempfinden. Die Tatsache, dass sie das alles zusammen meistern können und sowohl die Bürde als auch die Freude ihrer Rolle teilen können, ist entscheidend“, zitiert der „Express“ Alison McClymont.

Herzogin Kate und Prinz William achten aber natürlich sehr darauf, ihren Nachwuchs nicht zu überfordern. Auch wenn sie George und Charlotte häufiger zu Veranstaltungen mitnehmen, sollen sie und ihr Bruder Louis so bodenständig wie möglich aufwachsen. Das volle Ausmaß eines royalen Lifestyles werden die Kinder ohnehin noch früh genug kennenlernen.

Der nächste gemeinsame Auftritt der Cambridges wird übrigens wahrscheinlich Anfang Juni stattfinden, wenn die Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth in London über die Bühne gehen. William, Kate & Co. werden unter anderem bei der alljährlichen Trooping the Colour Parade erwartet.

Auch interessant

Kommentare