Prinz George macht Christmas Pudding mit Uroma, Opa und Papa.
+
Die Queen mit ihren Thronfolgern an Weihnachten.

„Als zukünftiger Monarch ...“

Prinz George hat Geburtstag: Schon jetzt blühen ihm rigorose Regeln der Queen - sie betreffen ganze Familie

  • Julia Hanigk
    VonJulia Hanigk
    schließen

Prinz George soll einmal König werden - daher soll er mit 12 schon ein strengeres Reglement befolgen. Es wird auch den Familienurlaub beeinträchtigen.

London - Im royalen Gefüge gibt es bekanntlich für ziemlich viele Dinge Regeln und Vorschriften. Es gibt Ablaufprotokolle und Etiketten, die es einzuhalten gilt. Die stehen für die oberste Monarchin genauso fest wie für Herzogin Kate und Prinz William - und auch deren Kinder. Wer da nicht mitspielen will, sorgt für ganz schön Aufruhr, wie man an Herzogin Meghan und ihrem Mann Prinz Harry derzeit bestens beobachten kann.

Prinz George hat Geburtstag - er muss sich bald an ein strenges königliches Protokoll halten

Aktuell gilt für die Kinder von Kate und William, Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3), hier eine Art Schonfrist, schließlich sind sie noch klein. Doch für den ältesten, Prinz George, soll sich das schon in naher Zukunft ändern. Er steht als zukünftiger Monarch in der Erbfolge auf Platz Drei. Vor ihm sind nur sein Vater Prinz William an zweiter und Großvater Prinz Charles an erster Stelle. Sobald Prinz George 12 Jahre alt wird, wird er sich daher an das strenge königliche Protokoll halten müssen. Er wird dann mit seinen Eltern nicht mehr in den Urlaub oder zu Terminen ins Ausland reisen dürfen. Dieses Alter rückt langsam immer näher, der Prinz feiert heute (22.07.21) schon seinen achten Geburtstag - vier Jahre darf der kleine Prinz also noch in der großen Runde Familienurlaub machen, danach verbietet es die königliche Vorschrift. Gleiches soll auch seinen jüngeren Geschwistern ab dem erreichten Alter verboten werden.

Royal-Expertin: „Königin Elizabeth hat diese Regel bisher schleifen lassen“

Gegenüber dem britischen Express äußerte sich die royale Expertin Nicki Swift zu dieser Thematik: „Als zukünftiger Monarch muss sich der Herzog an die meisten königlichen Protokolle halten und Kate muss seinem Beispiel folgen, obwohl sie gelegentlich Ausnahmen machen. Das Paar soll nicht einmal zusammen mit seinen Kindern reisen, ein tragisches Ereignis darf nicht den zweiten, dritten, vierten und fünften Thronfolger auslöschen.“ Und weiter: „Königin Elizabeth hat diese Regel bisher schleifen lassen, aber es wird erwartet, dass sie durchgesetzt wird, wenn ihr ältestes Kind, Prinz George, 12 Jahre alt wird.“

Prinz George derzeit wenig im Rampenlicht

Bisher wurde der junge Prinz weitestgehend aus dem breiten Rampenlicht herausgehalten, um ihm und seinen Geschwistern eine möglichst normale Kindheit zu ermöglichen. Ab und an sieht man den Nachwuchs-Prinzen dennoch mit seinen Eltern, wie zuletzt beim EM-Finale von England gegen Italien. Außerhalb von öffentlichen Auftritten versuchen Kate und William, die Privatsphäre ihrer Kinder zu schützen.

Auch interessant

Kommentare