1. Startseite
  2. Boulevard

Prinz Harry: Heimliche Aussprache mit Queen Elizabeth II.

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Queen Elizabeth II. spricht mit ihrem Enkel Prinz Harry (Symbolbild).
Prinz Harry soll während seiner England-Reise im Frühjahr das Gespräch mit Queen Elizabeth II. gesucht haben (Symbolbild). © Stephen Lock/Imago

Haben sich Prinz Harry und Queen Elizabeth II. schon längst versöhnt? In England soll es zu einem emotionalen Treffen gekommen sein.

Windsor – Seit der Veröffentlichung der Neuauflage der Sussex-Biografie „Finding Freddom“ dominieren Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (40) erneut die Schlagzeilen. Im vergangenen Sommer sorgte das Buch zum ersten Mal für Aufregung, ein Jahr später erregt ein neuer Epilog mit bisher unbekannten Details aus dem Privatleben des Paares die Gemüter.

In dem neu hinzugefügten Kapitel lassen Omid Scobie – ein Vertrauter des Herzogspaares – und Carolyn Durand die letzten Monate Revue passieren. Die beiden Autoren greifen unter anderem Harrys und Meghans Interview mit Oprah Winfrey (67) sowie die Geburt ihrer Tochter Lilibet Diana auf und machen dabei vor weiteren Enthüllungen nicht halt. Bereits im Vorfeld waren Auszüge aus der Biografie über Meghan und Harry durchgesickert, die Medienberichten zufolge unter anderem preisgaben, dass die britische Königsfamilie sich im Stillen über Meghans Abwesenheit bei der Beerdigung von Prinz Philip (99, † 2021) gefreut habe.
Wie das Treffen zwischen Prinz Harry und Queen Elizabeth II. gelaufen ist, weiß 24royal.de*.

Prinz Harry war für die Trauerfeier im April nach England gereist. Da es das erste Treffen des 36-Jährigen mit seiner Familie nach der Ausstrahlung des Oprah-Interviews war, hatten damals viele Fans auf eine Aussprache oder sogar eine Versöhnung gehofft. Der Biografie zufolge habe sich Harry tatsächlich mit Queen Elizabeth II. (95) getroffen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare